Zurück zur Liste

Gastronomie Seebrücke "al Faro"

Weg zum Strandbad 1
14548 Schwielowsee, OT Caputh
Telefon

+49 33209 80851

www.​seebad-caputh.​de/​castello-del-lago.​html
Gastronomie Rollstuhlfahrer Gastronomie Allergiker
"Al Faro" Cocktail- und Champagnerbar auf der Seebrücke im Seebad Caputh

Die Seebrücke Al Faro ist eine Cocktail- und Champagnerbar direkt auf dem Wasser. Von hier aus sind romantische Sonnenuntergänge auf dem Schwielowsee - am besten mit einem Cocktail in der Hand - zu erleben. Diese Location wird besonders gern für Events gebucht. Für größere Veranstaltungen kann auch der dazugehörige Strandabschnitt mit Lagerfeuer genutzt werden.
Im Seebad Caputh haben Sie die Möglichkeit, sich aus dem Alltag zu lösen und beim gemütlichen Essen den Blick über den See schweifen zu lassen. Jeden Sonntag können eine Vielzahl an Köstlichkeiten beim Genießerbrunch probiert werden. Es stehen vier Locations zur Verfügung: "Castello del Lago", "Das Strandhaus", Seebrücke "Al Faro" und "Strand".
Die Seebrücke bietet ausreichend Platz für bis zu 100 Gäste. In der Cocktail- und Champagnerbar lässt sich das Leben genießen.

Öffnungszeiten

Neue Öffnungszeiten ab 15.05.2019

15.05.2019 - 30.09.2019
Montag 16:00h - 23:00h
Dienstag 16:00h - 23:00h
Mittwoch 16:00h - 23:00h
Donnerstag 16:00h - 23:00h
Freitag 13:00h - 23:00h
Samstag 13:00h - 23:00h
Strand und Beachcafé haben bereits ab 10.00 Uhr geöffnet.

Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen

Kurz-Beschreibung

  • ein ausgewiesener Behindertenparkplatz
  • Zugang zum Gebäude über eine Rampe
  • Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen vorhanden,
    Türbreite: 81 cm, Bewegungsfläche vor dem WC: 120 cm x 147 cm, links: 121 cm x > 150 cm, Haltegriffe rechts und links vorhanden

PKW-Stellplätze

  • Anzahl der ausgewiesenen Behindertenparkplätze in der Nähe des Eingangs 1
  • Kommentar Genug Platz vorhanden

Zugang zum Betrieb (Innenbereich)

  • Anzahl der Stufe(n) 1
  • Gesamthöhe der Stufen 4 cm
  • über Rampe
  • Rampenlänge 2.65 m
  • Rampenneigung 25%
  • Durchgangsbreite der Eingangstür 108 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu benutzenden Türen 81 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu benutzenden Flure und Durchgänge 108 cm
  • Kommentar:
    • 5 Tische mit 67 cm
    • 3 cm Schwelle an der Tür, direkt am Eingang zum Haupthaus

Zugang zum Betrieb (Außenbereich)

  • Zugang stufenlos
  • Durchgangsbreite der Eingangstür 151 cm
  • Kommentar:
    • Wegbeschaffenheit: Promenade - Holzdielen, sonst glatter Kieselboden und Kopfsteinpflaster

Gästetoilette

  • Durchgangsbreite der Tür zum Sanitärraum 81 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge 81 cm
  • Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch 137 cm
  • kein im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken 147 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken 120 cm
  • Länge der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken 121 cm
  • Haltegriffe neben dem WC rechts und links vorhanden
  • Höhe (Oberkante) der Haltegriffe 70.5 cm
  • Hinausragen der Haltegriffe über die WC-Beckenvorderkante 3.5 cm
  • Abstand der Haltegriffe voneinander 70 cm
  • linker Haltegriff hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
  • Sitzhöhe des WC-Beckens (Oberkante WC-Brille) 49 cm
  • kein Notruf vorhanden
  • Kommentar:
    • in einem separaten Gebäude
    • Gästetoiletten liegen auf einem Steg, sind aber mittels einer Rampe erreichbar
    • Steg ist > 150 cm breit

Erhebung der Daten

  • Erheber (Institution) Tourismusakademie Brandenburg
  • Datum der Datenerhebung 19.12.2011
  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten

Informationen für Gäste mit Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten Informationen für Gäste mit Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Kurz-Beschreibung

Es liegen Informationen vor für:
  • Hausstaubmilbenallergiker
  • Schimmelpilzallergiker
  • Gäste mit speziellem Ernährungsbedarf

Besonderheiten:
  • demnächst wird das Strandhaus zu einer "Küche" mit Kochkursen und ernährungswissenschaftlicher Beratung  umgebaut

Allgemeine Informationen

  • Der Abstand zur nächsten Schadstoffemissionsquelle (Fabrik, Heizwerk Tankstelle usw.) beträgt mehr als 4.000 Meter
  • Bei der Einrichtung des Hauses wird darauf geachtet, schadstoffarme bzw. -freie Ausstattungen einzusetzen
  • Bei der Einrichtung des Hauses wird auf geruchsintensive und allergene Pflanzen verzichtet
  • Bei Reinigung und Pflege wird darauf geachtet, milde, neutrale, biologisch abbaubare Reiniger einzusetzen, auf Lösungsmittel wird verzichtet
  • Der komplette Betrieb ist rauchfrei

Hausstaubmilbenallergiker

  • Im Restaurant liegt die Luftfeuchtigkeit unter 50 Prozent
  • Das Restaurant ist mit glattem Bodenbelag ausgestattet, der täglich feucht gewischt wird

Schimmelpilzallergiker

  • Es wird regelmäßig stoßgelüftet
  • Klimaanlagen werden (falls vorhanden) nach Herstellerrichtlinie kontrolliert und die Filter regelmäßig gewechselt

Spezieller Ernährungsbedarf (zu Frühstücksbuffet/ Hotelrestaurant etc.)

  • Auf Nachfrage können Angaben zu den Inhaltsstoffen der verwendeten Nahrungsmittel/ Mahlzeiten gemacht werden
  • Es besteht die Möglichkeit, Speisen dem Bedarf entsprechend individuell nach Menge zusammenzustellen
  • Auf Nachfrage können auch außerhalb der vorgesehenen Essenszeiten Zwischenmahlzeiten serviert werden
  • Biokost wird angeboten
  • Von Geschmacksverstärkern freie Kost wird angeboten
  • Glutenfreie Kost wird angeboten
  • Laktosefreie Kost wird angeboten
  • Vegetarische Kost wird angeboten
  • Vegane Kost wird angeboten
  • Auf Speisekarten/ Buffet/ Homepage befinden sich Angaben zum Alkoholgehalt der Speisen
  • Kommentar
    • Hinweise für Gäste mit Allergien erfolgen auf Nachfrage, da die Karte stets gewechselt wird

Fachkompetenz/Service

  • Informationen über weitere für Allergiker und Gäste mit speziellem Ernährungsbedarf geeignete Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Kontaktdaten zu relevanten Ansprechpartnern in der Region liegen vor
  • Das Küchenpersonal wird (einschließlich der Aushilfskräfte) jährlich zu Allergenmeidung durch eine allergologisch ausgewiesene Ernährungsfachkraft informiert
  • Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind über die Ausrichtung des Betriebs auf Gäste mit Allergien und Unverträglichkeiten informiert und berücksichtigen dies bei ihrer täglichen Arbeit
  • Im Betrieb steht jederzeit ein Mitarbeiter in Service und Küche als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung
  • Kommentar:

Erhebung der Daten

  • Erheber (Institution) Tourismusakademie Brandenburg
  • Datum der Datenerhebung 19.12.2011
  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten