Zurück zur Liste

Museen Filmmuseum Potsdam

Marstall am Lustgarten
Breite Str. 1A
14467 Potsdam
Telefon

0331-2718112

www.​filmmuseum-potsdam.​de
info@​filmmuseum-potsdam.​de
Freizeit Rollstuhlfahrer Freizeit Sehbehindert Freizeit geistig behindert Freizeit Gehörlos/Schwerhörig
Das Filmmuseum Potsdam residiert seit 1981 im Marstall neben dem wiedererbauten Stadtschloss, heute Sitz des Brandenburger Landtags, in Potsdams historischer Mitte. Das Bauwerk ist 1685 als kurfürstliche Orangerie errichtet worden. Seitdem hat das Gebäude eine wechselvolle Geschichte mit unterschiedlichen Nutzungen erfahren. Das Museum gehört seit 2011 zur Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF.

Das Museum als ältestes Filmmuseum Deutschlands widmet sich schwerpunktmäßig der mehr als 100jährigen Geschichte des größten Europäischen Medienzentrums in Babelsberg, ganz in der Nähe von Berlin. Mit internationalen Sonderausstellungen zu Charlie Chaplin, Romy Schneider oder Federico Fellini und Gästen wie Mike Leigh, Carlos Saura oder Ken Loach zieht das Museum Besucher aus der ganzen Welt an.

Die ständige Ausstellung "Traumfabrik. 100 Jahre Film in Babelsberg" zur Geschichte des Medienstandortes Babelsberg zeigt erlebnisorientiert und unterhaltsam den Vorgang der Filmentstehung von der ersten Idee bis zur Premiere. In sieben Themenräumen können die Besucher in die Atmosphäre des Filmemachens eintauchen und selbst Schauspieler, Cutter oder Musiker sein. Wechselnde Ausstellungen eröffnen den Blick zu verschiedensten Medienthemen. Das hauseigene, nachtblaue Kino lädt zu Filmreihen mit internationalen Gästen oder Stummfilmvorführungen mit Live-Begleitung an der Welte-Kinoorgel ein. Die wachsenden Sammlungen zur Babelsberger Filmgeschichte sind eine Fundgrube für Besucher und Ausstellungsmacher.

Das Filmuseum Potsdam ist eines von 4 teilnehmenden Museen der Museum Kombikarte.

Öffnungszeiten

Dienstag 10:00h - 18:00h
Mittwoch 10:00h - 18:00h
Donnerstag 10:00h - 18:00h
Freitag 10:00h - 18:00h
Samstag 10:00h - 18:00h
Sonntag 10:00h - 18:00h
Heiligabend geschlossen
Erster Weihnachtsfeiertag geschlossen
Silvester geschlossen
Neujahr geschlossen
An Montagen, die auf einen Feiertag fallen, hat das Filmmuseum geöffnet.

Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen

Kurz-Beschreibung

Allgemeine Informationen
  • ein ausgewiesener Behindertenparkplatz vorhanden
  • Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen stufenlos erreichbar. Türbreite: 93 cm, Bewegungsfläche vor dem WC: >150 cm x >150 cm, links: 100 cm x >150 cm, rechts: 140 cm x > 150 cm.
  • Haltegriffe vorhanden
Besonderheiten:
  • separater Zugang von der Schloßstr., elektrischer Türöffner.
  • Dauerausstellung "Traumfabrik 100 Jahre Film in Babelsberg" wurde in Abstimmung mit barrierefreien Verbänden erstellt
  • Sonderausstellung im Obergeschoss mit Fahrstuhl erreichbar

PKW-Stellplätze

  • Anzahl der ausgewiesenen Behindertenparkplätze in der Nähe des Eingangs 1
  • Kommentar Ein ausgewiesener Behindertenparkplatz befindet sich an der Gebäuderückseite in der Schloßstraße, in der Nähe des barrierefreien Eingangs ins Museum.

Zugang und Wege Innenbereich

  • Zugang stufenlos
  • Durchgangsbreite der Eingangstür 127 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen 110 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Flure und Durchgänge 110 cm
  • Kommentar: Es steht ein separater Eingang für Rollstuhlfahrer zur Verfügung. Zugang von der Schloßstr., Tür öffnet elektrisch. Von dort kann die Ausstellung besucht werden. 

Rezeption

  • Rezeptionscounter oder –tisch teilweise auf eine Höhe von 85cm abgesenkt
  • Kommentar Der Kassentresen im Foyer des Museums hat eine Höhe von 85 cm.

Zugang und Wege Außenbereich

  • stufenlose Wegeführung möglich
  • Durchgangsbreite der Eingangstür 127 cm

Aufzug

  • Zugang stufenlos
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge 90 cm
  • Breite der Aufzugstür 90 cm
  • Längenmaß der Aufzugskabine: 139 cm
  • Breite der Aufzugskabine 108 cm
  • unterste Höhe der Bedienelemente 103 cm
  • oberste Höhe der Bedienelemente 119 cm
  • Längenmaß der Bewegungsfläche vor dem Aufzug >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem Aufzug >150 cm
  • Kommentar Dauerausstellung im Erdgeschoss ohne Aufzug erreichbar, Wechselausstellung im 1. OG über Aufzug erreichbar.

Gästetoilette

  • Durchgangsbreite der Tür zum Sanitärraum 93 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge 93 cm
  • Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch 135 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch >150 cm
  • Tiefe der Unterfahrbarkeit des Waschtischs (in Höhe von 67 cm) 33 cm
  • Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche) vom Fußboden aus 84 cm
  • kein im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken >150 cm
  • Länge der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken 140 cm
  • Breite der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken 55 cm
  • Länge der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken 100 cm
  • Haltegriffe neben dem WC rechts und links vorhanden
  • Höhe (Oberkante) der Haltegriffe 85 cm
  • Hinausragen der Haltegriffe über die WC-Beckenvorderkante 15 cm
  • Abstand der Haltegriffe voneinander 70 cm
  • Beide Haltegriffe hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
  • linker Haltegriff hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
  • Sitzhöhe des WC-Beckens (Oberkante WC-Brille) 46 cm
  • Notruf vorhanden
  • Kommentar: Das WC ist über den separaten Eingang an der Stirnseite (Schloßstr.) erreichbar. Türen öffnen elektrisch. Vom WC ist auch der Kinosaal erreichbar.

Zugang zu Tagungs- und Veranstaltungsräumen

  • Zugang Stufenlos
  • Durchgangsbreite der Eingangstür 93 cm
  • Kommentar: Der Tagungsraum (Kinosaal) ist vom Eingang an der Stirnseite des Filmmuseums (Schloßstr.) erreichbar.

Fachkompetenz/Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.
  • Es gibt Mitarbeiter im Betrieb, die für die Zielgruppe geschult sind.
  • Kommentar: Workshop Marketing im Barrierefreien Tourismus (TAB)

Erhebung der Daten

  • Erheber (Institution) Tourismusakademie Brandenburg
  • Erheber (Institution) Tourismusakademie Brandenburg
  • Datum der Datenerhebung 26.10.2016
  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten

Informationen für blinde und sehbehinderte Gäste Informationen für blinde und sehbehinderte Gäste

Kurz-Beschreibung

  • Es werden spezielle Führungen für sehbehinderte/blinde Gäste auf Anfrage angeboten (Tast-Führungen).
  • Besondere Exponate können ertastet werden, der Guide gibt ausführliche Beschreibungen.Ausgewählte Filme im Kino des Museums sind über die Smartphone-Apps Greta und Starks mit Audiodeskription und Untertiteln erlebbar.

Information und Erlebnis

  • Internetseite barrierefrei gestaltet
  • Angebote, Ausstellungsobjekte etc. können mit mehreren Sinnen erlebt
  • spezielle Führungen für blinde und sehbehinderte Gäste werden angeboten
  • Kommentar Es werden spezielle Führungen für sehbehinderte/blinde Gäste auf Anfrage angeboten (Tast-Führungen).Besondere Exponate können ertastet werden, der Guide gibt ausführliche Beschreibungen.Ausgewählte Filme im Kino des Museums sind über die Smartphone-Apps Greta und Starks mit Audiodeskription und Untertiteln erlebbar.Im Programmheft und Spielplan sind diese ausgewiesen.

Wege und Sicherheit

  • Wege und Flure sind optisch und taktil kontrastierend markiert bzw. mit Leitsystem ausgestattet
  • Kommentar Im Notfall erfolgt die Räumung des Gebäudes durch die Besucherbetreuer.

Fachkompetenz/Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.
  • Blindenführhunde sind erlaubt
  • Kommentar: Die Mitarbeiter des Filmmuseums haben Erfahrung mit der Betroffenengruppe.

Erhebung der Daten

  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
  • Datum der Datenerhebung 26.10.2016
  • Erheber (Institution) Tourismusakademie Brandenburg

Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“ Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“

Kurz-Beschreibung

Führungen und Angebote (Zum Beispiel: Basteln) werden genau nach den Wünschen der Gäste gemacht.

Gut zu wissen:

  • Es gibt viele Informationen über dieses Angebot. Sie sind leicht zu verstehen. Es gibt viele gute Bilder in den Informationen. Sie erklären vieles.
  • Ihnen wird alles in Ruhe erklärt und gezeigt. Sie können Fragen stellen.
  • Weitere Informationen:
    • Es gibt viele Informationen für Kinder.
    • Auch für Erwachsene mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“ gibt es viele Informationen. Sie sind leicht zu verstehen.

Das können wir noch für Sie tun:

  • Möchten Sie Tipps haben für Ausflüge ohne Barrieren? Wir haben Ideen für Sie.
  • Kommen Sie mit dem Zug? Oder mit dem Bus? Wir haben Vorschläge für Sie.
  • Wir haben viel Erfahrung mit Gästen mit Lern-Schwierigkeiten.

Wer hat diese Informationen gesammelt? Und wann?

  • Experten haben geprüft: Sind die Informationen oben richtig?
  • Von wann sind die Informationen? 23.04.2012
  • Von wann sind die Informationen? 26.10.2016

Informationen für gehörlose und schwerhörige Gäste Informationen für gehörlose und schwerhörige Gäste

Informationen und Erlebnis

  • Umfassende Angaben über alle Angebote sind schriftlich vorhanden
  • Kommentar Ausgewählte Filme im Kino des Museums sind über die Smartphone-Apps Greta und Starks mit Audiodeskription und Untertiteln erlebbar.Im Programmheft und Spielplan sind diese ausgewiesen.Es gibt auf Anfrage Kino Veranstaltungen mit Gebärden-Dolmetscher.

Sicherheit

  • Kommentar Im Notfall erfolgt die Räumung des Gebäudes durch die Besucherbetreuer.

Fachkompetenz/Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.
  • Auf Anfrage kann ein Gebärden- oder Schriftdolmetscher organisiert werden
  • Kommentar: Es gibt auf Anfrage Kino Veranstaltungen mit Gebärden-Dolmetscher.

Erhebung der Daten

  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
  • Erheber (Institution) Tourismusakademie Brandenburg
  • Datum der Datenerhebung 26.10.2016