Zurück zur Liste

Museen Museum Eberswalde

Steinstraße 3
16225 Eberswalde
Telefon

03334-64520

www.​eberswalde.​de
museum@​eberswalde.​de
Freizeit Rollstuhlfahrer Freizeit Sehbehindert
Die historische Adler-Apotheke ist das älteste Fachwerkhaus der Stadt. Es beherbergt heute das Museum Eberswalde und die Tourist-Information. Die Haus-, Stadt- und Regionalgeschichte bildet den roten Faden durch die Dauerausstellung. Thematische Schwerpunkte sind zum Beispiel die Industrialisierung im Finowtal oder die forstliche Lehre und Forschung im 19. Jahrhundert. Ein besonderes Ausstellungsstück ist die vollständige Kopie des Eberswalder Goldschatzes. Das Original gilt als größter, jemals in Deutschland entdeckter Goldfund der Bronzezeit.
Im Dachgeschoss befindet sich der interaktive Teil des Museums. Hier können Gäste ihre Vision für Eberswalde gestalten oder in der ”BerührBar“ wichtige Bausteine der Eberswalder Stadtgeschichte, der Region Barnim und des Baudenkmals Adler-Apotheke ertasten. Zu den Angeboten gehören wechselnde Sonderausstellungen mit Begleitprogrammen, museumspädagogische Aktionen und Führungen.

Öffnungszeiten

Dienstag 10:00h - 13:00h und 14:00h - 17:00h
Mittwoch 10:00h - 13:00h und 14:00h - 17:00h
Donnerstag 10:00h - 13:00h und 14:00h - 17:00h
Freitag 10:00h - 13:00h und 14:00h - 17:00h
Samstag 10:00h - 13:00h und 14:00h - 17:00h
Sonntag 14:00h - 17:00h und 10:00h - 13:00h
Neujahr geschlossen
Heiligabend geschlossen
Erster Weihnachtsfeiertag geschlossen
Zweiter Weihnachtsfeiertag geschlossen
Silvester geschlossen
Karfreitag geschlossen
Ergänzung zu den Öffnungszeiten: Montags und an bestimmten Feiertagen ist das Museum geschlossen.

Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen

Kurzbeschreibung

  • Ein ausgewiesener Behindertenparkplatz vorhanden
  • Zugang Innenbereich: stufenlos
  • Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen stufenlos erreichbar. Türbreite: 90 cm, Bewegungsfläche vor dem WC: > 150 cm lang x 140 cm breit, rechts: 97 cm lang x > 150 cm breit, links: 78 cm lang x 130 cm breit, Haltegriffe vorhanden.

PKW-Stellplätze

  • Anzahl der ausgewiesenen Behindertenparkplätze in der Nähe des Eingangs: 1
  • Kommentar: Der PKW-Stellplatz befindet sich direkt am Eingang.

Zugang und Wege Innenbereich

  • Zugang stufenlos
  • Zugang über Rampe
  • Rampenneigung: 3%
  • Durchgangsbreite der Eingangstür: 120 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen: 120 cm
  • Kommentar:  Am Eingang befindet sich eine Automatiktür.

Rezeption

  • Rezeptionscounter oder -tisch teilweise auf eine Höhe von 85 cm abgesenkt
  • Kommentar:  Der Counter ist auf 75 cm abgesenkt und unterfahrbar.

Aufzug

  • Zugang stufenlos
  • Kommentar: Das Museum ist mit einem modernen Aufzug mit Ansage ausgestattet.

Gästetoilette

  • Durchgangsbreite der Tür zum Sanitärraum: 90 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge: 90 cm
  • Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: >150 cm
  • Tiefe der Unterfahrbarkeit des Waschtischs (in Höhe von 67 cm): 31 cm
  • Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche) vom Fußboden aus: 80 cm
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: 140 cm
  • Länge der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken: >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken: 97 cm
  • Länge der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: 130 cm
  • Breite der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: 78 cm
  • Haltegriffe neben dem WC rechts und links vorhanden
  • Höhe (Oberkante) der Haltegriffe: 77 cm
  • Hinausragen der Haltegriffe über die WC-Beckenvorderkante: 15 cm
  • Abstand der Haltegriffe voneinander: 70 cm
  • Beide Haltegriffe hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
  • Sitzhöhe des WC-Beckens (Oberkante WC-Brille): 46 cm
  • Notruf vorhanden

Fachkompetenz / Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.

Erhebung der Daten

  • Erheber (Institution): TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
  • Datum der Datenerhebung: 2018-08-28
  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten

Informationen für blinde und sehbehinderte Gäste Informationen für blinde und sehbehinderte Gäste

Kurzbeschreibung

Das Museum im Haus ist mit einem Blindenleitsystem ausgestattet. Im Obergeschoss gibt es ein Tastangebot "Berührbar".  

Information und Erlebnis

  • Angebote, Ausstellungsobjekte etc. können mit mehreren Sinnen erlebt
  • Kommentar: Im Museum gibt es Ausstellungsobjekte, die mit mehreren Sinnen entdeckt werden können. Eine "Berührbar" zum Tasten ist im Obergeschoss in die Ausstellung integriert.

Wege und Sicherheit

  • Wege und Flure sind optisch und taktil kontrastierend markiert bzw. mit Leitsystem ausgestattet
  • Gefahrenstellen sind gekennzeichnet und gesichert
  • Aufzüge haben akustische Ansage und Tasten in Braille- oder erhabener Pyramidenschrift

Fachkompetenz / Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.
  • Blindenführhunde sind erlaubt

Erhebung der Daten

  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
  • Datum der Datenerhebung: 2018-08-28