Zurück zur Liste

Museen Eisenbahnmuseum Rheinsberg

Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft Rheinsberger Bahnhof e.V.
Damaschkeweg 14
16831 Rheinsberg
Telefon

033931-37017

www.​bahnhof-rheinsberg.​de
ag@​bahnhof-rheinsberg.​de
Freizeit Rollstuhlfahrer
Der Bahnhof am südlichen Eingang der Stadt Rheinsberg hat seit Juni 1996 keine Fahrkartenausgabe mehr. Die 1997 gegründete "AG Rheinsberger Bahnhof", bestehend aus aktiven oder ehemaligen Eisenbahnern, konnte den Bahnhof wiederbeleben. Im Lokomotivschuppen werden nun ausgediente Fahrzeuge und anderes Eisenbahngerät ausgestellt.
Ausgestellt werden u.a. eine Kleinlok Kö II, ein Berliner U-Bahn-Wagen von 1927, ein SKL 25 und verschiedene Eisenbahnwagen, darunter ein ehemaliger Atomtransportwagen. Die Lok 52 8177 der Dampflokfreunde Berlin wurde 1998 in Meiningen aufgearbeitet, damit finden Sonderfahrten unter Dampf nach Rheinsberg statt. An jedem Dienstag wird im Lokschuppen die Sammlung von Eisenbahntechnik, Fahrkarten und Dokumenten gezeigt. An anderen Tagen sind Führungen nach Absprache möglich.

Öffnungszeiten

Dienstag 14:00h - 18:00h

Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen

Kurzbeschreibung

  • Keine ausgewiesenen Behindertenparkplätze  vorhanden
  • Zugang Innenbereich: stufenlos über Rampe
  • Zugang Außenbereich: stufenlos
  • Wegebeschaffenheit Außenbereich: befestigter Boden, Betonplatten, Hartgummi
  • Öffentliche Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen am Bahnhof vorhanden (das Museum verfügt allerdings über kein behindertengerechtes WC)
Besonderheiten:
  • Barrierefreier Zugang über Lidl-Parkplatz möglich - nicht überDamaschkeweg

PKW-Stellplätze

  • Kommentar: ausreichend Parkraum auf dem Lidl-Parkplatz

Zugang und Wege Innenbereich

  • Zugang stufenlos
  • Zugang über Rampe
  • Rampenhöhe: 0.22 m
  • Rampenlänge: 2.00 m
  • Rampenneigung: 11%
  • Durchgangsbreite der Eingangstür: 96 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen: 80 cm
  • Kommentar:
    • Haupteingang und Zugang über den Lidl-Parkplatz
    • Mitarbeiter sind an der Rampe behilflich

Zugang und Wege Außenbereich

  • stufenlose Wegeführung möglich
  • Durchgangsbreite der Eingangstür: 80 cm
  • Wegebeschaffenheit:
    • befestigtes Erdreich
    • Betonplatten
    • Hartgummiplatten
  • Kommentar: Mitarbeiter helfen an den Gleisen

Gästetoilette

  • Kommentar: Das Museum verfügt über keine behindertengerechte Toilette, jedoch steht in unmittelbarer Nähe ein öffentlich zugängliches Behinderten-WC am Bahnhof zur Verfügung, welches tagsüber geöffnet ist.

Fachkompetenz / Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.
  • Transfer bzw. Abholung vom Bahnhof / von der Bushaltestelle etc. ist möglich.

Erhebung der Daten

  • Erheber (Institution): Tourismusverband Ruppiner Seenland
  • Datum der Datenerhebung: 2017-03-21
  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten