Zurück zur Liste

Radtouren Lenzerwische-Tour

Burg Lenzen Besucherzentrum des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe-Brandenburg
Burgstraße 3
19309 Lenzen (Elbe)
Telefon

038792-1221

www.​burg-lenzen.​de
info@​burg-lenzen.​de
Freizeit Rollstuhlfahrer
Lenzerwische, romantische Landschaft zwischen Elbe und Eldemündung. Nichts erinnert heute in der ruhigen Lenzerwische mehr an die einstigen Sperrzäune. Mehrere Jahrhunderte liegen zwischen den beiden imposanten Aussichtspunkten in der kleinen Prignitzstadt Lenzen. Schließlich stammt die heute eine sehenswerte Ausstellung und ein Hotel beherbergende Burg schon aus dem 13. Jahrhundert, während der Grenzwachtturm am nur einen Kilometer entfernten Elberadweg erst vor wenigen Jahrzehnten errichtet wurde. Wo heute die Radler einen unbeschwerten und faszinierenden Blick über die Elbtalaue nach Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und selbst nach Mecklenburg genießen, bewachten bis 1990 Soldaten auch von hier aus die innerdeutsche Grenze. An der Strecke selbst erinnert nichts mehr an die einstigen Sperranlagen. Längst hat die Natur wieder Obermacht übernommen und versetzt die Ausflügler immer wieder in Erstaunen.

Länge: 27 km

Start / Ziel: Lenzen

Logo / Wegstreckenzeichen: ausgeschildert mittels Knotenpunktwegweisung 1>3>4>1

Anreise / Abreise:
  • Bahn: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE2 (Wismar) bis Wittenberge, Umstieg in Bus 944 nach Lenzen (ca. 2,5h).
  • PKW: Ab Berlin über die A24 und über Karstädt nach Lenzen (ca. 2h).
Verlauf: Lenzen, Mödlich, Wootz, Seedorf, Eldenbug, Lenzen

Wegbeschreibung: In Lenzen stimmen das Burgmuseum, Burgpark und der Burgturm mit Rundumblick auf vier Bundesländer auf die Tour ein. Der ehemalige Grenzturm direkt an der Elbe ist heute ein Aussichtsturm mit Blick auf Fähre und Hafen. Hinter dem Abzweig bei Wootz bleiben die Radler fast unter sich, begleitet höchstens von Störchen und anderen Vögeln.Oben auf dem Elbdeich radelt man vorbei an den Niedersachsenhäusern der typischen Wischedörfer. Quer durch die Wische geht es dann an die Löcknitz. Ein Abstecher zum Künstlerdorf Breetz lohnt sich. Auf dem Rückweg ist der Radweg gesäumt von einer dichten Allee. Zum Abschluss bietet sich an schönen Tagen ein Bad im Rudower See bei Lenzen an.

Sehens- / Wissenswertes:
  • Lenzen: historischer Stadtkern, Burg Lenzen, Besucherzentrum des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe-Brandenburg
  • Mödlich und Wootz: norddeutsche Hallenhäuser mit dem typischen Baustil der Wische
  • Eldenburg: Quitzowturm
  • Lenzen: ehemaliger Grenzturm mit Aussichtsplattform
Kombinationsmöglichkeiten
  • Elberadweg
  • Tour Brandenburg
  • Elbe-Müritz-Rundweg
Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten / Literatur: 
ADFC-Regionalkarte Radlerparadies Prignitz, 1:75.000, BVA Bielefelder Verlag, ISBN 978-3-87073-674-3, 8,95 Euro

Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen

Kurzbeschreibung

Reisen für Alle

PKW-Stellplätze

  • Anzahl der ausgewiesenen Behindertenparkplätze in der Nähe des Eingangs: 1
  • Kommentar: Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung am Parkplatz der Burg Lenzen

Zugang und Wege Außenbereich

  • stufenlose Wegeführung möglich
  • Wegebeschaffenheit: Der Radweg ist mindestens 150 cm breit, überwiegend leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigungen von bis zu 12 % auf einer Länge von 15 m.
  • Kommentar:
    • Es sind Poller vorhanden. Der Abstand zwischen den Pollern beträgt 110 cm.
    • Es sind folgende Gefahrenstellen vorhanden: u.a. führt der Radweg über Kfz-befahrene Straße zwischen Breetz und Seedorf von ca. 3,5 km Länge (Kfz fahren teilweise mit Geschwindigkeiten über 60 km/h).
    • Es sind ungesicherte Überquerungen einer mit Kfz befahrenen Straße notwendig.

Gästetoilette

  • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge: 87 cm
  • Tür schlägt in den Sanitärraum auf, beeinflusst die Bewegungsflächen aber nicht
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: 160 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: 140 cm
  • Tiefe der Unterfahrbarkeit des Waschtischs (in Höhe von 67 cm): 30 cm
  • Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche) vom Fußboden aus: 81 cm
  • im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: 140 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: 160 cm
  • Länge der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: 70 cm
  • Breite der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: 97 cm
  • Haltegriffe neben dem WC rechts und links vorhanden
  • Höhe (Oberkante) der Haltegriffe: 84 cm
  • Abstand der Haltegriffe voneinander: 72 cm
  • linker Haltegriff hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
  • Sitzhöhe des WC-Beckens (Oberkante WC-Brille): 45 cm
  • Kommentar: Das WC befindet sich in Burg Lenzen, Pförtnerhaus

Erhebung der Daten

  • Datum der Datenerhebung: 2022-03-23