Zurück zur Liste

Barfußpark Beelitz-Heilstätten

Barfußpark Beelitz-Heilstätten
Str. nach Fichtenwalde 13
14547 Beelitz
Telefon

+49 162 2909999

www.​derbarfusspark.​de
kontakt@​derbarfusspark.​de
Freizeit Sehbehindert Freizeit geistig behindert
Die Taschen sind in den Schließfächern verstaut, die Hosen hoch gekrempelt und – das versprechen wir – spätestens, wenn die Füße im tiefen Schlamm stehen, sind Büroalltag, stressige Meetings und Hierarchien vergessen. Nur 30 Kilometer südlich von Berlin gelegen, ist der Barfußpark Beelitz-Heilstätten idealer Ort für Mitarbeiterausflüge, Incentives, Firmenevents und Gruppenausflüge jeglicher Art mit bis zu 140 Personen. Eingebettet in einen satten Mischwald erwarten Sie 15 Hektar pures Naturerlebnis mit drei präparierte Barfußrundwege und fast 70 Erlebnis-Stationen.

Speziell für Unternehmen haben wir ein Team-Building-Programm, bieten Kombi-Angebote mit dem Baumkronenpfad an und organisieren Führungen durch die bekannten Beelitzer Heilstätten. Mit unserem Café und dem zugehörigen Catering können wir Ihnen die gesamte Verpflegung – von Frühstück, über Snacks und süßer Tafel bis Grillbuffet – anbieten. Und das regional und nachhaltig!

Informationen für blinde und sehbehinderte Gäste Informationen für blinde und sehbehinderte Gäste

Kurzbeschreibung

  • Die 60 Erlebnis-Stationen an den drei Rundwegen bieten Naturerlebnis mit allen Sinnen. Zwei der Stationen am roten Rundweg sind so konzipiert, dass sie ohne Sehsinn besonders gut erlebbar sind: "Blinde Reise" und "Tast- und Riechkästen".
  • An manchen Stationen gibt es Handläufe, aber es ist kein durchgehendes Leitsystem vorhanden. Blinden und auch sehbehinderten Besuchern wird daher eine Begleitperson dringend empfohlen.
  • Hunde sind aus hygienischen Gründen auf den Erlebniswegen leider nicht erlaubt. Bis zum Café-Bereich dürfen Hunde an der Leine mitgeführt werden. Bitte melden Sie Assistenz- und Blindenführhunde im Vorfeld an, damit eine individuelle Lösung besprochen werden kann. 
 

Information und Erlebnis

  • Angebote, Ausstellungsobjekte etc. können mit mehreren Sinnen erlebt
  • spezielle Führungen für blinde und sehbehinderte Gäste werden angeboten
  • Kommentar: Die Füße funktionieren als Sinnesorgan. Der Barfußpark spricht sämtliche Sinne an. Auf Anfrage können spezielle Führungen für sehbehinderte und blinde Besucher angeboten werden.

Wege und Sicherheit

  • Gefahrenstellen sind gekennzeichnet und gesichert
  • Kommentar:
    • An manchen der 60 Stationen sind Handläufe vorhanden (z.B. bei allen Wasserbecken und Nass-Stationen, an der Brücke), aber nicht überall.
    • Es ist kein durchgehendes Leitsystem vorhanden.

Fachkompetenz / Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.
  • Transfer bzw. Abholung vom Bahnhof / von der Bushaltestelle etc. ist möglich.
  • Begleitservice kann angeboten werden
  • Kommentar:
    • Wenn Sie sich anmelden, holt Sie gern jemand zu Fuß vom Bahnhof ab und begleitet Sie zum Barfußpark. Auch im Park kann Ihnen nach Absprache eine Begleitperson zur Verfügung gestellt werden.
    • Die Mitarbeiter des Barfußparkes beraten Sie gerne im Vorfeld und bieten auch vor Ort Führungen an.

Erhebung der Daten

  • Datum der Datenerhebung: 2022-09-02

Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“ Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“

Kurzbeschreibung

  • Es gibt 3 große Rund-Wege: einen roten, einen blauen und einen gelben. Sie sind gut ausgeschildert. Mit dem roten Weg fängt man am besten an. Wer dann noch mag, läuft noch einen Weg. Oder auch zwei. Die drei Wege sind zusammen 3 Kilometer lang.
  • Es gibt 60 Stationen mit Natur-Erlebnis. 
  • Am schönsten ist es, wenn man die Schuhe auszieht und barfuß läuft. Manche Besucher möchten das nicht. Sie dürfen dann ihre Schuhe anbehalten.
  • Es waren schon Besucher mit Lern-Schwierigkeiten hier. Es hat ihnen gut gefallen.

Gut zu wissen

  • Es gibt viele Informationen über dieses Angebot. Sie sind leicht zu verstehen. Es gibt viele gute Bilder in den Informationen. Sie erklären vieles.
  • Es gibt gute Schilder und Weg-Weiser. Man findet immer den Weg.
  • Ihnen wird alles in Ruhe erklärt und gezeigt. Sie können Fragen stellen.

Das kann der Betrieb noch für Sie tun

  • Möchten Sie Tipps haben für Ausflüge ohne Barrieren? Der Betrieb hat Ideen für Sie.
  • Kommen Sie mit dem Zug? Oder mit dem Bus? Der Betrieb hat Vorschläge für Sie.
  • Der Betrieb kann Sie vom Bahn-Hof abholen. Oder von der Bus-Halte-Stelle. Oder er kann Ihnen einen Fahr-Dienst empfehlen.

Wer hat diese Informationen gesammelt? Und wann?

  • Experten haben geprüft: Sind die Informationen oben richtig?
  • Von wann sind die Informationen? 2022-02-09