Zurück zur Liste

Geprüfte Touristinformationen und Info-Stellen i-Marke (geprüfte Touristinformation) Tourist-Information im Naturparkzentrum Hoher Fläming

Brennereiweg 45
14823 Rabenstein/Fläming OT Raben
Telefon

033848-60004

www.​flaeming.​net
info@​flaeming.​net
Freizeit Rollstuhlfahrer Freizeit Sehbehindert Freizeit geistig behindert Freizeit Gehörlos/Schwerhörig ServiceQuality Germany Level 1
In der Tourist-Information im Naturparkzentrum Hoher Fläming wird Informationsmaterial über Natur, Geschichte, Tradition, Sehenswürdigkeiten und touristische Angebote des Naturparks bereitgehalten. Die Mitarbeiter der Tourist-Information sind Anlaufstelle für alle Fragen zum Naturpark. 

Im Flämingladen im Kellergewölbe können Sie vielfältige flämingtypische Erzeugnisse sowie Naturkost von regionalen Anbietern erwerben.

Zahlreiche Wanderwege sowie der Europaradweg R1 bieten sich dazu an, den Fläming noch genauer zu erkunden. Dafür stehen im Naturparkzentrum Fahrräder, zum Teil mit Kindersitz, ein Tandem, ein therapeutisches Tandem und ein Elektromobil zur Ausleihe bereit.

Öffnungszeiten

Heiligabend geschlossen
Erster Weihnachtsfeiertag geschlossen
Zweiter Weihnachtsfeiertag geschlossen
01.03.2020 - 31.10.2020
Montag 09:00h - 17:00h
Dienstag 09:00h - 17:00h
Mittwoch 09:00h - 17:00h
Donnerstag 09:00h - 17:00h
Freitag 09:00h - 17:00h
Samstag 09:00h - 17:00h
Sonntag 09:00h - 17:00h

Neue Öffnungszeiten ab 01.11.2020

01.11.2020 - 01.03.2021
Montag 10:00h - 16:00h
Dienstag 10:00h - 16:00h
Mittwoch 10:00h - 16:00h
Donnerstag 10:00h - 16:00h
Freitag 10:00h - 16:00h
Samstag 10:00h - 16:00h
Sonntag 10:00h - 16:00h

Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen

Kurzbeschreibung

Allgemeines zur Barrierefreiheit:
  • 1 ausgewiesener Behindertenparkplatz vorhanden
  • Zugang Innenbereich: stufenlos/ über Rampe
  • Zugang Außenbereich: stufenlos
  • Wegebeschaffenheit Außenbereich: Hauptwege mit Pflasterklinkerdecke befestigt
  • Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen über Rampe erreichbar. Türbreite: 94 cm, Bewegungsfläche vor dem WC: >150 cm x >150 cm, rechts: 108 cm x >150 cm, links: 110 cm x >150 cm, Haltegriffe vorhanden
  • Tagungs- bzw. Veranstaltungsräume im Erdgeschoss/ über Rampe erreichbar, Türbreite: >150 cm
Besonderheiten:
  • Exponate in der Ausstellung gut zugänglich und aus sitzender Position erreichbar
  • Schmalster Durchgang der Ausstellungsräume: 94 cm
  • Ausstieg vom Treppenlift im 1.Obergeschoss: Engstelle zwischen Tür und Geländer: 71 cm
  • Vor Ort auszuleihen: Faltrollstuhl, Elektro-Mobil, therapeutisches Tandem für Gäste mit eingeschränkter Mobilität aber Restgehfähigkeit
  • Der Flämingladen ist nur über Stufen erreichbar
  • Es werden geführte barrierefreie Touren und Wanderungen durch den Naturpark angeboten

 

PKW-Stellplätze

  • Anzahl der ausgewiesenen Behindertenparkplätze in der Nähe des Eingangs: 1
  • Kommentar: Parkplatz direkt vor dem Haus nutzbar, weitere Parkplätze ca. 200m entfernt

Zugang und Wege Innenbereich

  • Zugang stufenlos
  • Durchgangsbreite der Eingangstür: 90 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen: 81 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Flure und Durchgänge: 71 cm
  • Kommentar:
    • Erdgeschoss durch den Haupteingang stufenlos zugänglich, Beim Durchgang zum Tagungsraum: Engstelle an der Rezeption 71cm
    • Zugang zur Ausstellung im 1.OG über Treppenlifter, der stufenlos (mit mobiler Rampe zur Überwindung von 3 Stufen mit 41cm Gesamthöhe) durch den Hintereingang erreichbar ist
    • Treppenlifter wird durch Personal des Naturparkzentrums bedient. Es kann immer nur ein Rollstuhl auf einmal transportiert werden, daher längere Zeit für Gruppen einplanen

Rezeption

  • Rezeptionscounter oder -tisch nicht teilweise auf eine Höhe von 85 cm abgesenkt, aber andere Möglichkeit der Kommunikation im Sitzen vorhanden
  • Kommentar: Der Infothresen/ Kassenbereich ist teilweise auf 72cm abgesenkt

Zugang und Wege Außenbereich

  • stufenlose Wegeführung möglich
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Durchgänge: >150 cm
  • Wegebeschaffenheit:
    • Die Hauptwege auf dem Gelände rund um das Naturparkzentrum sind mit einer Pflasterklinkerdecke gut befestigt.
  • Kommentar:
    • Der gepflasterte Weg führt durch den Garten und zum Nebengebäude des Naturparkzentrums
    • ein kurzes Wegestück von 6 m Länge hat eine Steigung von 10 %. Dieses Teilstück kann durch alternative Wegeführung vermieden werden.

Aufzug

  • Zugang stufenlos
  • Länge der Aufzugskabine: 70 cm
  • Breite der Aufzugskabine: 75 cm
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem Aufzug: 130 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem Aufzug: >150 cm
  • Kommentar:
    • Traglast max. 150kg (nicht für E-Rollstühle geeignet bzw. Gast im E-Rollstuhl muss umsetzbar sein)
    • Zugang zum Treppenlift über Hintereingang mit kleiner Rampe
    • Engstelle im 1.OG 71cm x 151cm
    • Der Treppenlift wird vom Personal des Naturparkzentrums bedient

Gästetoilette

  • Durchgangsbreite der Tür zum Sanitärraum: 94 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge: 94 cm
  • Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: 135 cm
  • Tiefe der Unterfahrbarkeit des Waschtischs (in Höhe von 67 cm): 20 cm
  • Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche) vom Fußboden aus: 84 cm
  • im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: >150 cm
  • Länge der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken: 108 cm
  • Breite der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken: >150 cm
  • Länge der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: 110 cm
  • Breite der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: >150 cm
  • Haltegriffe neben dem WC rechts und links vorhanden
  • Höhe (Oberkante) der Haltegriffe: 85 cm
  • Hinausragen der Haltegriffe über die WC-Beckenvorderkante: 15 cm
  • Abstand der Haltegriffe voneinander: 70 cm
  • Beide Haltegriffe hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
  • Sitzhöhe des WC-Beckens (Oberkante WC-Brille): 46 cm
  • Notruf vorhanden
  • Kommentar:
    • Das WC für Gäste mit Mobilitätseisnchränkungen befindet sich im Gebäude hinter dem Haupthaus und ist von außen über eine Rampe zugänglich
    • Türbreite Eingangstür: 105cm

Zugang zu Tagungs- und Veranstaltungsräumen

  • Zugang stufenlos
  • Kommentar:
    • 1.Tagungsraum im Erdgeschoss hinter der Rezeption (Engstelle Rezeption: 71cm)
    • 2. Tagungsraum im Nebengebäude über Rampe zugänglich (vgl. Angaben Gästetoilette)

Fachkompetenz / Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.
  • Transfer bzw. Abholung vom Bahnhof / von der Bushaltestelle etc. ist möglich.
  • Es gibt Mitarbeiter im Betrieb, die für die Zielgruppe geschult sind.
  • Kommentar:
    • Anreise mit ÖPNV: in der Saison (in der Regel zwischen Osterferien und 2. Sonntag im Dezember) mit dem barrierefreien Bus "Burgenlinie" mit Hublift/ Rampe, Nebensaison schwierig, Transfer per Taxi organisierbar
    • Begleitung durch geschulte Natur- und Kulturführer möglich (kostenpflichtig, Anmeldung erwünscht)
    • Teilnahme der Mitarbeiter des Naturparkzentrums am Seminar „Brandenburg für Alle- Barrierefreier Tourismus“

Erhebung der Daten

  • Erheber (Institution): TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
  • Datum der Datenerhebung: 2017-04-03
  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten

Informationen für blinde und sehbehinderte Gäste Informationen für blinde und sehbehinderte Gäste

Information und Erlebnis

  • Informationsmaterial für sehbehinderte Gäste vorhanden
  • Internetseite barrierefrei gestaltet
  • Angebote, Ausstellungsobjekte etc. können mit mehreren Sinnen erlebt
  • spezielle Führungen für blinde und sehbehinderte Gäste werden angeboten
  • Kommentar:
    • Flyer für sehbehinderte Gäste in Großschrift vorhanden
    • Hochbeete im Garten
    • viele auch für Blinde erlebbare Exponate in der Ausstellung z.T. zusätzlich mit Brailleschrift versehen
    • Spezielle Programme und Kurse individuell für sehbehinderte und blinde Besucher: z.B. Kräutertee/ Kräutersuppe kochen, Kräuterwanderung, Filzkurs, Seifenherstellung, Mehl mahlen usw.
    • Spezielle Ausflüge können organisiert werden, z.B. Falknerei, Naturerlebnispfad, Tandemtouren (2 Fahrräder ausleihbar)
    • Naturerlebnispfad zur Burg mit akustisch erlebbaren Elementen in der Nähe

Wege und Sicherheit

  • Kommentar: Treppenstufen und Glastüren sind nicht optisch markiert.
    Kein Blindenleitsystem o.ä. vorhanden

Fachkompetenz / Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.
  • Transfer bzw. Abholung vom Bahnhof / von der Bushaltestelle etc. ist möglich.
  • Es gibt Mitarbeiter im Betrieb, die für die Zielgruppe geschult sind.
  • Blindenführhunde sind erlaubt
  • Kommentar:
    • Anreise mit ÖPNV: in der Saison (in der Regel zwischen Osterferien und 2. Sonntag im Dezember) mit dem barrierefreien Bus "Burgenlinie" mit Hublift/ Rampe, Nebensaison schwierig, Transfer per Taxi organisierbar.
    • Begleitung durch geschulte Natur- und Kulturführer möglich (kostenpflichtig, Anmeldung erwünscht).
    • Mitarbeiter haben am Seminar „Brandenburg für Alle- Barrierefreier Tourismus“ teilgenommen.

Erhebung der Daten

  • Erheber (Institution): Tourismusakademie Brandenburg
  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
  • Datum der Datenerhebung: 2017-04-03

Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“ Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“

Kurzbeschreibung

  • Die Ausstellung im Naturpark-Zentrum ist gut gemacht.  Sie ist leicht zu verstehen.
  • Auch im Garten gibt es viel zu sehen.
  • Es gibt etwas für alle Sinne: Tasten, Riechen, Schmecken, Hören, Sehen.
  • Führungen werden genau für Ihre Wünsche gemacht. Bitte melden Sie sich vorher an.
  • Wenn Sie mit Begleitung in den Natur-Park möchten: Wir helfen Ihnen, einen Natur-Führer zu buchen. Oder einen Kultur-Führer.
  • Diese Leute wissen viel über Natur und Kultur. Sie können gut davon erzählen. Das kostet Geld. Bitte melden Sie sich vorher an. Wir helfen Ihnen dabei.

Gut zu wissen

  • Es gibt viele Informationen über dieses Angebot. Sie sind leicht zu verstehen. Es gibt viele gute Bilder in den Informationen. Sie erklären vieles.
  • Ihnen wird alles in Ruhe erklärt und gezeigt. Sie können Fragen stellen.
  • Brauchen Sie eine Begleit-Person oder eine Unterstützung? Brauchen Sie einen Pflege-Dienst? Ihnen können Empfehlungen gegeben werden.

Das kann der Betrieb noch für Sie tun

  • Möchten Sie Tipps haben für Ausflüge ohne Barrieren? Der Betrieb hat Ideen für Sie.
  • Kommen Sie mit dem Zug? Oder mit dem Bus? Der Betrieb hat Vorschläge für Sie.
  • Der Betrieb kann Sie vom Bahn-Hof abholen. Oder von der Bus-Halte-Stelle. Oder er kann Ihnen einen Fahr-Dienst empfehlen.
  • Der Betrieb hat viel Erfahrung mit Gästen mit Lern-Schwierigkeiten.
  • Weitere Informationen:
    • Das Naturpark-Zentrum ist mit öffentlichen Verkehrs-Mitteln erreichbar:
    • In der Saison fährt die Burgen-Linie. Das ist ein Bus mit Hub-Lift. Oder mit Rampe. Die Burgen-Linie fährt zwischen Ostern und Dezember 5x am Tag.
    • Sie können auch mit dem Taxi oder Fahr-Dienst herkommen. Wir helfen Ihnen dabei.

Wer hat diese Informationen gesammelt? Und wann?

  • Experten haben geprüft: Sind die Informationen oben richtig?

Informationen für gehörlose und schwerhörige Gäste Informationen für gehörlose und schwerhörige Gäste

Information und Erlebnis

  • Umfassende Angaben über alle Angebote sind schriftlich vorhanden
  • spezielle Führungen für schwerhörige und gehörlose Gäste werden angeboten
  • akustische Informationen werden auch auf andere Art erlebbar gemacht
  • Kommentar:
    • Es sind keine technischen Hilfsmittel (z.B. Induktionsschleife etc.) vorhanden
    • Akustische Elemente der Ausstellung (z.B. Rotationsgerät) z.T. mit Untertiteln

Sicherheit

  • Kommentar: Keine speziellen akustischen Anlagen (Klingeln, Alarm) vorhanden, die zusätzlich optisch übermittelt werden

Fachkompetenz / Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.
  • Adressliste mit nützlichen Informationen liegt vor.
  • Es gibt Mitarbeiter im Betrieb, die für die Zielgruppe geschult sind.
  • Auf Anfrage kann ein Gebärden- oder Schriftdolmetscher organisiert werden
  • Kommentar: Teilnahme am Seminar „Brandenburg für Alle- Barrierefreier Tourismus“

Erhebung der Daten

  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
  • Erheber (Institution): Tourismusakademie Brandenburg
  • Datum der Datenerhebung: 03.04.2017