Zurück zur Liste

Schlösser und Parks Schloss Ribbeck

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck
Telefon

033237-8590-0

www.​schlossribbeck.​de
info@​schlossribbeck.​de
Freizeit Rollstuhlfahrer
Theodor Fontanes Gedicht über den „Birnbaum“ hat den kleinen Ort Ribbeck und damit das ganze Havelland berühmt gemacht. „Es spiegeln sich in deinem Strome Wahrzeichen, Burgen, Schlösser, Dome“, schrieb er über das Havelland. Der Landschaft und den Orten entlang der Havel hat er umfangreiche Texte gewidmet, nicht zuletzt das berühmte Gedicht über den Herrn von Ribbeck und seine Birnen.

Seit Generationen gehört es zum Schulstoff und machte damit das kleine Dörfchen bekannt. Obwohl Fontane nie selber in Ribbeck gewesen ist und der berühmte Birnbaum 1911 einem Sturm zum Opfer fiel, dreht sich in dem Dorf heute immer noch sehr vieles um die Birne, das Gedicht und damit auch um Fontane.

So bestimmt das imposante, neobarocke Schloss den historischen Dorfkern. Einst Wohnsitz der Familie von Ribbeck beherbergt das Gebäude heute ein vielfach ausgezeichnetes Restaurant, einen Cafégarten sowie elegante Veranstaltungsräume für rauschende Feste und hochkarätige Kammerkonzerte.

Anlässlich des 200. Geburtstages von Theodor Fontane wurde am 01.Mai 2019 im Schloss Ribbeck das Fontane-Museum eröffnet. Die Zusammenhänge zwischen Fontane, seinem Jahrhundert, Ribbeck und der Schlossbaugeschichte werden hier mittels modernster Museumstechnik dargestellt. Das Schloss hat sich damit zu einer touristischen Attraktion im Havelland entwickelt.
 

Öffnungszeiten

Montag 10:00h - 17:00h
Dienstag 10:00h - 18:00h
Mittwoch 10:00h - 18:00h
Donnerstag 10:00h - 18:00h
Freitag 10:00h - 21:00h
Samstag 10:00h - 21:00h
Sonntag 10:00h - 21:00h
Heiligabend geschlossen
Neujahr geschlossen
Museum: 10 - 17 Uhr (letzter Eintritt 16:30 Uhr) , Restaurant Montag Ruhetag

Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen

Kurzbeschreibung

  • 1 ausgewiesener Behindertenparkplatz vorhanden
  • Zugang Innenbereich: über Aufzug/ über Rampe
  • Zugang Außenbereich: stufenlos
  • Wegebeschaffenheit Außenbereich: wassergebundene Decke
  • Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen über Aufzug erreichbar. Türbreite: 107cm, Bewegungsfläche vor dem WC: >150cm x >150cm, rechts: 112cm x >150cm, links: 116cm x >150cm, Haltegriffe vorhanden
  • Tagungs- bzw. Veranstaltungsräume im 1. Stock über Aufzug erreichbar, Türbreite: 90cm
  • Restaurant im Erdgeschossüber Aufzug erreichbar
Besonderheiten:
  • Der Haupteingang des Schlosses ist nur über 2 Stufen erreichbar. Es gibt jedoch einen separaten Eingang für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen: eine Rampe führt zum Nebeneingang im Untergeschoss, dessen Tür autmatisch öffnet. Mit dem Aufzug gelangt man vom Untergeschoss in alle Stockwerke des Gebäudes.
  • Alle Museumsräume stufenlos erreichbar, Exponate aus Sitzposition gut einsehbar, Infotafeln wurden bewusst niedrig angebracht

PKW-Stellplätze

  • Anzahl der ausgewiesenen Behindertenparkplätze in der Nähe des Eingangs: 1
  • Kommentar: der öffentliche Behindertenparkplatz befindet sich an der Kirche in Ribbeck, ca. 100m vom Schlosseingang entfernt. Der Weg vom Parkplatz zum Schloss ist z.T. mit grobem Pflaster befestigt.

Zugang und Wege Innenbereich

  • Zugang stufenlos
  • Zugang über Rampe
  • Rampenneigung: 5%
  • Zugang über Aufzug oder sonstiges technisches Hilfsmittel
  • Durchgangsbreite der Eingangstür: 116 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen: 90 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Flure und Durchgänge: 151 cm
  • Kommentar: Der Haupteingang des Schlosses ist nur über 2 Stufen erreichbar. Es gibt jedoch einen separaten Eingang für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen: eine Rampe führt zum Nebeneingang im Untergeschoss, dessen Tür autmatisch öffnet. Mit dem Aufzug gelangt man vom Untergeschoss in alle Stockwerke des Gebäudes.

Rezeption

  • Rezeptionscounter oder -tisch nicht teilweise auf eine Höhe von 85 cm abgesenkt, aber andere Möglichkeit der Kommunikation im Sitzen vorhanden
  • Kommentar: Der Kassenbereich befindet sich im Erdgeschoss des Schlosses und ist vom Untergeschoss aus mit dem Aufzug erreichbar.
    Eine Sitzecke ist vorhanden.

Zugang und Wege Außenbereich

  • stufenlose Wegeführung möglich
  • Wegebeschaffenheit: Die Wege im Schlosspark sind mit wassergebundener Decke befestigt
  • Kommentar: Der Schlosspark ist stufenlos vom Parkplatz aus erreichbar.

Aufzug

  • Zugang stufenlos
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge: 90 cm
  • Breite der Aufzugstür: 90 cm
  • Länge der Aufzugskabine: 138 cm
  • Breite der Aufzugskabine: 107 cm
  • unterste Höhe der Bedienelemente: 95 cm
  • oberste Höhe der Bedienelemente: 102 cm
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem Aufzug: >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem Aufzug: >150 cm
  • Kommentar: Der Aufzug führt vom rollstuhlgerechten Schlosseingang im Untergeschoss in alle Stockwerke des Gebäudes

Gästetoilette

  • Durchgangsbreite der Tür zum Sanitärraum: 107 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge: 90 cm
  • Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: >150 cm
  • Tiefe der Unterfahrbarkeit des Waschtischs (in Höhe von 67 cm): 37 cm
  • Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche) vom Fußboden aus: 83 cm
  • im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: >150 cm
  • Länge der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken: 112 cm
  • Breite der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken: >150 cm
  • Länge der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: 116 cm
  • Breite der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: >150 cm
  • Haltegriffe neben dem WC rechts und links vorhanden
  • Höhe (Oberkante) der Haltegriffe: 84 cm
  • Abstand der Haltegriffe voneinander: 70 cm
  • Beide Haltegriffe hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
  • Sitzhöhe des WC-Beckens (Oberkante WC-Brille): 50 cm
  • Notruf vorhanden
  • Kommentar: die Toilette befindet sich im 1. Obergeschoss und ist mit dem Aufzug erreichbar (WC-Sitz mit Rückenlehne)

Zugang zu Tagungs- und Veranstaltungsräumen

  • Zugang über Aufzug oder sonstiges technisches Hilfsmittel
  • Durchgangsbreite der Eingangstür: 90 cm
  • Kommentar: im 1. Obergeschoss des Schlosses befinden sich der blaue Saal, der große Saal und das Trauzimmer. Die Museumsräume befinden sich im Erdgeschoss. Alle Räume sind mit dem Aufzug erreichbar.

Fachkompetenz / Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.

Erhebung der Daten

  • Erheber (Institution): Tourismusakademie Brandenburg
  • Datum der Datenerhebung: 13.12.2018
  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten