Zurück zur Liste

Schlösser und Parks Neue Kammern von Sanssouci im Park Sanssouci

Maulbeerallee 2
14469 Potsdam
Telefon

0331-9694200

http:/​/​www.​spsg.​de/​neue-kammern
info@​spsg.​de
Freizeit Rollstuhlfahrer Freizeit geistig behindert
Die Neuen Kammern sind neben dem Neuen Palais das zweite Gästeschloss Friedrichs des Großen. 20 Jahre zuvor als Orangerie erbaut, beschloss der König 1768 den Umbau in ein Gästeschloss. Es gilt heute als ein Spätwerk des friderizianischen Rokoko.

Aufgrund der Nähe zum Schloss Sanssouci, waren die Neuen Kammern hauptsächlich für besonders enge Freunde und Bekannte des Königs vorgesehen. Wie wichtig ihm seine Gäste waren, erkennen Sie auch an den aufwändig dekorierten Festräumen und Apartments mit eindrucksvollen Raumkompositionen zwischen Schmuck- und Goldornamenten.
 

Öffnungszeiten

01.04.2020 - 31.10.2020
Dienstag 10:00h - 17:30h
Mittwoch 10:00h - 17:30h
Donnerstag 10:00h - 17:30h
Freitag 10:00h - 17:30h
Samstag 10:00h - 17:30h
Sonntag 10:00h - 17:30h
November bis März: täglich geschlossen. April bis Oktober: Montags geschlossen.

Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen

Kurzbeschreibung

  • 5 ausgewiesenen Behindertenparkplätze vorhanden.
  • Zugang zum Innenbereich über mobile Rampe. Klingel für Rollifahrer am Eingang vorhanden.
  • Wegebeschaffenheit Außenbereich Steinfußboden, Pflaster.
  • Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen stufenlos erreichbar. Türbreite: 103cm, Bewegungsfläche vor dem WC: 88cm x >150cm, rechts: 76cm x >150cm, links: 72cm x >150cm, Haltegriffe vorhanden.
  • Die Neuen Kammern eignen sich auch für Gruppenführungen. Größere Rollstuhlfahrergruppen bitte anmelden

PKW-Stellplätze

  • Anzahl der ausgewiesenen Behindertenparkplätze in der Nähe des Eingangs: 5
  • Kommentar: Die Parkplätze sind auf dem Boden markiert: 3 direkt an der Einfahrt, 2 weitere im oberen Teil.

Zugang und Wege Innenbereich

  • Zugang stufenlos
  • Durchgangsbreite der Eingangstür: 113 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen: 88 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Flure und Durchgänge: 88 cm
  • Kommentar:
    • Im Besucherzentrum an der Historischen Mühle ist ein Leihrollstuhl vorhanden.
    • Die Neuen Kammern eignen sich auch für Gruppenführungen. Größere Rollstuhlfahrergruppen bitte anmelden.
    • Sollte die mobile Rampe nicht angelegt sein, nutzen Sie bitte die Klingel am Eingang, das Servicepersonal bringt dann die Rampe.

Rezeption

  • Rezeptionscounter oder -tisch nicht teilweise auf eine Höhe von 85 cm abgesenkt, aber andere Möglichkeit der Kommunikation im Sitzen vorhanden

Zugang und Wege Außenbereich

  • stufenlose Wegeführung möglich
  • Zugang über Rampe
  • Rampenhöhe: 0.07 m
  • Durchgangsbreite der Eingangstür: 113 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen: 88 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Durchgänge: 88 cm
  • Wegebeschaffenheit: Steinfußboden. auf der Maulbeerallee zum Teil sehr unebenes Pflaster.
  • Kommentar: Zugang von außen über eine mobile Rampe.

Gästetoilette

  • Durchgangsbreite der Tür zum Sanitärraum: 103 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge: 87 cm
  • Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: 102 cm
  • Tiefe der Unterfahrbarkeit des Waschtischs (in Höhe von 67 cm): 17 cm
  • Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche) vom Fußboden aus: 83 cm
  • im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: 88 cm
  • Länge der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken: >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken: 76 cm
  • Länge der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: 76 cm
  • Haltegriffe neben dem WC rechts und links vorhanden
  • Höhe (Oberkante) der Haltegriffe: 85 cm
  • Hinausragen der Haltegriffe über die WC-Beckenvorderkante: 14 cm
  • Abstand der Haltegriffe voneinander: 71 cm
  • Beide Haltegriffe hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
  • Sitzhöhe des WC-Beckens (Oberkante WC-Brille): 47 cm
  • kein Notruf vorhanden
  • Kommentar: Es handelt sich um das WC am Besucherzentrum.

Fachkompetenz / Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.
  • Es gibt Mitarbeiter im Betrieb, die für die Zielgruppe geschult sind.

Erhebung der Daten

  • Erheber (Institution): Tourismusakademie Brandenburg
  • Datum der Datenerhebung: 15.04.2010
  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten

Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“ Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“

Kurzbeschreibung

  • König Friedrich der Große hat das Schloss Sanssouci bauen lassen. Das ist sehr berühmt. 
  • Direkt daneben steht das Schloss „Neue Kammern“. Hier wohnten vor über 200 Jahren die Gäste von König Friedrich. Die Neuen Kammern sind sehr schön anzusehen. Sie können die Fest-Säle anschauen. Und die Gäste-Wohnungen. Sie sind alle reich geschmückt. 
  • Danach gehen Sie raus und schauen sich den Schloss-Park an. Zum Beispiel die Terrassen vor dem Schloss Sanssouci.

Gut zu wissen

  • Ihnen wird alles in Ruhe erklärt und gezeigt. Sie können Fragen stellen.
  • Weitere Informationen:
    • Viele Gäste mit Lern-Schwierigkeiten oder geistiger Behinderung waren schon hier. Es hat ihnen gut gefallen.
    • vielen Gästen aus Förder-Schulen hat es hier gut gefallen
    • Auch vielen Erwachsenen-Gruppen hat es hier gut gefallen
    • Führungen werden genau für die Wünsche der Gäste gemacht. Bitte melden Sie sich vorher an.

Das kann der Betrieb noch für Sie tun

  • Möchten Sie Tipps haben für Ausflüge ohne Barrieren? Der Betrieb hat Ideen für Sie.
  • Kommen Sie mit dem Zug? Oder mit dem Bus? Der Betrieb hat Vorschläge für Sie.
  • Der Betrieb hat viel Erfahrung mit Gästen mit Lern-Schwierigkeiten.

Wer hat diese Informationen gesammelt? Und wann?

  • Experten haben geprüft: Sind die Informationen oben richtig?
  • Von wann sind die Informationen? 12.05.2015