Zurück zur Liste

Museen Museum Barberini

Alter Markt
Humboldtstraße 5–6
14467 Potsdam
Telefon

0331-236014499

www.​museum-barberini.​com
besucherservice@​museum-barberini.​com
Freizeit Rollstuhlfahrer Freizeit Sehbehindert Freizeit geistig behindert Freizeit Gehörlos/Schwerhörig
Mit dem Museum Barberini, getragen von der Hasso Plattner Stiftung, gibt es in Potsdam ein Kunstmuseum der Extraklasse. Direkt gegenüber dem Landtag, am Alten Markt, wurde hierfür das bei einem Luftangriff 1945 zerstörte Palais Barberini mit historischer Fassade wieder aufgebaut. Es ist Bestandteil der Rekonstruktion einer der ehemals schönsten Plätze Europas und des historischen Zentrums Potsdams. Das Museum Barberini wurde vom Verein Stadtbild Deutschland im Januar 2017 zum "Gebäude des Jahres" gekürt und gehört zu den wichtigsten aktuellen Museumseröffnungen in Europa.

Hier warten Meisterwerke der Kunstgeschichte darauf, entdeckt zu werden: Ob bei einem individuellem Rundgang, mit einer Führung oder geleitet durch den Audioguide in der Barberini App. Ausgangspunkt für die Präsentationen ist die Kunstsammlung Hasso Plattners, zu deren Sammlungsschwerpunkten der Impressionismus und Kunst der DDR gehören. Für die wechselnden Ausstellungen des Hauses werden diese Werke mit bedeutenden Leihgaben aus Museen und von Privatsammlern aus der ganzen Welt kombiniert.

Aktuelle Ausstellungen:
9. März bis 16. Juni 2019
Picasso. Das späte Werk. Aus der Sammlung Jacqueline Picasso
17. November 2018 bis 02. Februar 2020
Künstler aus der DDR. Werke aus der Sammlung des Museum Barberini

Achtung Autofahrer: Es herrscht eingeschränktes Parkverbot rund um das Museum Barberini. Das Ordnungsamt ahndet Falschparker. Bitte erkundigen Sie sich im Vorhinein, wo Sie Ihren PKW abstellen: http://www.mobil-potsdam.de/de/parken/parken-in-potsdam/

Öffnungszeiten

Montag 10:00h - 19:00h
Mittwoch 10:00h - 19:00h
Donnerstag 10:00h - 19:00h
Freitag 10:00h - 19:00h
Samstag 10:00h - 19:00h
Sonntag 10:00h - 19:00h
An jedem ersten Donnerstag im Monat 10–21 Uhr

Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen

Kurz-Beschreibung

    • Es stehen 2 Parkplätze für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen in der Tiefgarage zur Verfügung. Diese werden mit einem Lastenaufzug erreicht. Bitte vorher telefonisch beim Besucherservice  anmelden
    • Das Personal bedient den Lastenaufzug und geleitet die Gäste in den Ausstellungsbereich.
    • ausleihbare Rollstühle und Kinderwagen vorhanden
    • tragbare Hocker stehen zu Verfügung
    • Museum stufenlos erreichbar
    • Aufzug führt in alle Etagen. Untergeschoss mit Garderobe, WC und Shop
    • abgesenkte Museumskasse
    • Café im Erdgeschoss stufenlos erreichbar
    • weiteres Café auf dem Museumshof (Havelseite) stufenlos erreichbar (Drehtür), Personal öffnet Tür für Rollifahrer (Türbreite 120 cm)
    Sanitärraum
    • Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen vorhanden. Türbreite: 91 cm, automatischer Türöffner
    • Bewegungsfläche vor dem WC: >150 cm lang x >150 cm breit, rechts: >150 cm lang x 115 cm breit, links: >150 cm lang x 97 cm breit, Haltegriff beidseitig vorhanden
    • Klappbarer Wickeltisch vorhanden
    • Weiteres barrierefreies WC im Museumscafé vorhanden

PKW-Stellplätze

  • Kommentar
    • 2 barrierefreie Parkplätze auf Vorbestellung für Besucher mit Parkausweis für Behinderte
    • Bitte reservieren Sie barrierefreie Parkplätze mindestens drei Werktage im Voraus
    • Es stehen 2 Parkplätze für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen in der Tiefgarage zur Verfügung. Diese werden mit einem Lastenaufzug erreicht. 
    • Das Personal bedient den Aufzug und geleitet die Gäste in den Ausstellungsbereich.

    Zugang und Wege Innenbereich

    • Zugang stufenlos
    • Durchgangsbreite der Eingangstür 121 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen 121 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Flure und Durchgänge 151 cm
    • Kommentar:
      • Alle Durchgänge im Museum sind > 150 cm 

    Rezeption

    • Rezeptionscounter oder –tisch teilweise auf eine Höhe von 85cm abgesenkt
    • Kommentar
      • abgesenkte Museumskasse 

    Zugang und Wege Außenbereich

    • stufenlose Wegeführung möglich
    • Durchgangsbreite der Eingangstür 121 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen 121 cm
    • Wegebeschaffenheit:
      • Zugang über den Alten Markt Potsdam über glattes Pflaster.
      • Bürgersteig aus großen, glatten Granitplatten
      • Das Havelufer kann über den Aufzug am Otto Braun Platz erreicht werden. 
    • Kommentar:
      • Im Eingangsbereich Drehtür
      • Die Tür für Rollifahrer wird vom Personal geöffnet. Der Eingang ist jederzeit personell besetzt.

    Aufzug

    • Zugang stufenlos
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge 130 cm
    • Breite der Aufzugstür 130 cm
    • Längenmaß der Aufzugskabine: 135 cm
    • Breite der Aufzugskabine 151 cm
    • unterste Höhe der Bedienelemente 85 cm
    • oberste Höhe der Bedienelemente 90 cm
    • Längenmaß der Bewegungsfläche vor dem Aufzug >150 cm
    • Breite der Bewegungsfläche vor dem Aufzug >150 cm
    • Kommentar
      • Fahrstühle mit taktiler Bedienung
      • Aufzug führt in alle Etagen. Untergeschoss mit Garderobe, WC und Shop
      • Zweiter Aufzug ist ein Lastenaufzug zur Tiefgarage

    Gästetoilette

    • Durchgangsbreite der Tür zum Sanitärraum 91 cm
    • Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf
    • Länge der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch >150 cm
    • Breite der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch >150 cm
    • Tiefe der Unterfahrbarkeit des Waschtischs (in Höhe von 67 cm) 31 cm
    • Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche) vom Fußboden aus 82 cm
    • im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch
    • Länge der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken >150 cm
    • Breite der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken >150 cm
    • Länge der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken >150 cm
    • Breite der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken 115 cm
    • Länge der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken >150 cm
    • Breite der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken 97 cm
    • Haltegriffe neben dem WC rechts und links vorhanden
    • Höhe (Oberkante) der Haltegriffe 85 cm
    • Hinausragen der Haltegriffe über die WC-Beckenvorderkante 15 cm
    • Abstand der Haltegriffe voneinander 68 cm
    • Beide Haltegriffe hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
    • Sitzhöhe des WC-Beckens (Oberkante WC-Brille) 49 cm
    • Notruf vorhanden
    • Kommentar:
      • barrierefreies WC im Untergeschoss und im Café (Erdgeschoss)
      • automatischer Türöffner
      • WC für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen im Café (Ausstattung, Maße identisch)

    Fachkompetenz/Service

    • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
    • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.
    • Es gibt Mitarbeiter im Betrieb, die für die Zielgruppe geschult sind.

    Erhebung der Daten

    • Erheber (Institution) Tourismusakademie Brandenburg
    • Datum der Datenerhebung 27.07.2018
    • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten

Informationen für blinde und sehbehinderte Gäste Informationen für blinde und sehbehinderte Gäste

Kurz-Beschreibung

  • Beacon-Technologie: Die App als Beschreibung/Erklärung der einzelnen Exponate, kann auf dem eigenen Smartphone installiert werden. 
  • Es sind Leihgeräte erhältlich, die automatisch die Position des Besuchers erkennen.

Information und Erlebnis

  • spezielle Führungen für blinde und sehbehinderte Gäste werden angeboten
  • Kommentar
    • Es sind Audioguides vorhanden, die sowohl das Gebäude als auch die wechselnden Ausstellungen beschreiben. Die Inhalte sind nicht speziell für sehbehinderte/blinde Gäste konzipiert worden.
    • Fahrstühle in beiden Museumsflügeln mit taktiler Bedienung

Wege und Sicherheit

  • Wege und Flure sind optisch und taktil kontrastierend markiert bzw. mit Leitsystem ausgestattet
  • Aufzüge haben akustische Ansage und Tasten in Braille- oder erhabener Pyramidenschrift
  • Kommentar
    • Leitsystem für Besucher mit eingeschränktem Sehvermögen (vom Museumseingang bis zur Kasse und zum Besucheraufzug)
    • Glastüren an der Eingangsfront im Foyer und zum Café

Fachkompetenz/Service

  • Blindenführhunde sind erlaubt

Erhebung der Daten

  • Datum der Datenerhebung 27.07.2018
  • Erheber (Institution) Tourismusakademie Brandenburg

Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“ Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“

Kurz-Beschreibung

  • Raumtexte in den Ausstellungen beschreiben den ganzen Raum.
  • Raumtexte in einfacher Sprache
  • Die Wandtexte beschreiben die einzelnen Bilder, Fotos oder andere Exponate. (Nicht in einfacher Sprache)
  • Raumtexte in einfacher Sprache liegen an der Information aus.
  • Alle Informationen werden auch als Download auf der Internetseite angeboten.

Gut zu wissen:

  • Es gibt viele Informationen über dieses Angebot. Sie sind leicht zu verstehen. Es gibt viele gute Bilder in den Informationen. Sie erklären vieles.
  • Es gibt gute Schilder und Weg-Weiser. Man findet immer den Weg.
  • Ihnen wird alles in Ruhe erklärt und gezeigt. Sie können Fragen stellen.

Das können wir noch für Sie tun:

  • Möchten Sie Tipps haben für Ausflüge ohne Barrieren? Wir haben Ideen für Sie.
  • Kommen Sie mit dem Zug? Oder mit dem Bus? Wir haben Vorschläge für Sie.
  • Wir haben viel Erfahrung mit Gästen mit Lern-Schwierigkeiten.

Wer hat diese Informationen gesammelt? Und wann?

  • Wir haben die Informationen oben selbst für Sie gesammelt.
  • Von wann sind die Informationen? 27.07.2018

Informationen für gehörlose und schwerhörige Gäste Informationen für gehörlose und schwerhörige Gäste

Kurz-Beschreibung

Führungen
  • Alle Audiosysteme sind auch von Hörgeräteträgern gut zu nutzen 

Informationen und Erlebnis

  • Umfassende Angaben über alle Angebote sind schriftlich vorhanden
  • Informationen in leichter Sprache vorhanden
  • Spezielle Informationen im Internet für schwerhörige und gehörlose Gäste vorhanden
  • spezielle Führungen für schwerhörige und gehörlose Gäste werden angeboten
  • Kommentar
    • Die Inhalte des Audioguide liegen zum Teil auch in Schriftform vor. In jedem Ausstellungsraum gibt es gedruckte Wand- und Raumtexte.  

Sicherheit

  • Kommentar
    • Die Notausgänge fangen im Notfall an zu leuchten. 
    • Personal ist im Notfall vor Ort

Fachkompetenz/Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Auf Anfrage kann ein Gebärden- oder Schriftdolmetscher organisiert werden

Erhebung der Daten

  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
  • Erheber (Institution) Tourismusakademie Brandenburg
  • Datum der Datenerhebung 27.07.2018