Zurück zur Liste

Museen Handweberei Henni Jaensch-Zeymer

Handweberei
Am Wasser 19
14548 Schwielowsee OT Geltow
Telefon

03327-55272

www.​handweberei-geltow.​de
nachricht@​handweberei-geltow.​de
Handweberei Henni Jaensch-Zeymer - Rolli Handweberei Henni Jaensch-Zeymer - blind Handweberei Henni Jaensch-Zeymer - geistig behindert Handweberei Henni Jaensch-Zeymer - Gehörlos

Die Handweberei Geltow ist die größte Deutschlands und mit 70 Jahren sicherlich eine der ältesten Handwebereien. Möglicherweise sogar der älteste in Familie geführte Meisterbetrieb dieser Branche. Noch heute wird an 200 bis 300 Jahre alten Webstühlen gearbeitet. Flinke Hände schären und bäumen Ketten, danach bewegen sie Schiffchen und Tritte, wobei aus einzelnen Naturfaserfäden wunderschöne Gewebe entstehen. Es werden Stoffe nach traditionellen Mustern gewebt und zu Handtüchern, Tischwäsche und Wohnaccessoires verarbeitet. Auch Kleidung für Anspruchsvolle wird auf Maß angefertigt. Die neue Kollektion wird auf zwei Modenschauen im Mai präsentiert, welche sich großer Beliebtheit erfreut. In einem kleinen Laden, der sich auf dem Weberhof befindet, können all die ansprechenden Dinge sowie HB-Keramik und Lauchhammerkunstguss auch käuflich erworben werden. Im Museum erfahren die Besucher von Fachkräften Interessantes über dieses alte Handwerk.
Café im Webhof
In dem idyllischen Café im Webhof werden hausgebackener Kuchen, Kaffeevariationen und Limonaden aus eigener Herstellung serviert. 
Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten an den Feiertagen! Diese bitte im Museum erfragen!

Öffnungszeiten

01.02.2018 - 21.12.2018
Dienstag 11:00h - 17:00h
Mittwoch 11:00h - 17:00h
Donnerstag 11:00h - 17:00h
Freitag 11:00h - 17:00h
Samstag 11:00h - 17:00h
Sonntag 11:00h - 17:00h

Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen

Kurz-Beschreibung

  • Die Werkstatt ist mit Rollstuhl befahrbar
  • Es gibt keine barrierefreie Toilette
  • Parkplatz direkt vor dem Eingang auf der Straße 

PKW-Stellplätze

  • Kommentar
    • Parkplatz direkt vor dem Eingang auf der Straße   

Zugang und Wege Innenbereich

  • Anzahl der Stufe(n) 1
  • Gesamthöhe der Stufen 5 cm
  • Durchgangsbreite der Eingangstür 123 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen 123 cm
  • Kommentar:
    • hier ist der Zugang zur Werkstatt erhoben worden.

Rezeption

  • Kommentar
    • Gäste werden am Eingang empfangen 

Zugang und Wege Außenbereich

  • Anzahl der Stufe(n) 1
  • Gesamthöhe der Stufen 5 cm
  • Durchgangsbreite der Eingangstür 123 cm
  • Wegebeschaffenheit: Pflaster, fester Sandboden
  • Kommentar: Die Werkstatt ist mit dem Rolli befahrbar

Fachkompetenz/Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.

Erhebung der Daten

  • Erheber (Institution) Tourismusakademie Brandenburg
  • Datum der Datenerhebung 04.05.2017
  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten

Informationen für blinde und sehbehinderte Gäste Informationen für blinde und sehbehinderte Gäste

Information und Erlebnis

  • Angebote, Ausstellungsobjekte etc. können mit mehreren Sinnen erlebt
  • Kommentar
    • Es können Werkzeuge und Materialien berührt und angefasst werden
    • Alle Arbeitsschritte werden erklärt 

Wege und Sicherheit

  • Kommentar
    • Das Personal ist jederzeit anwesend und kann auch in Gefahrensituationen reagieren.

Fachkompetenz/Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.
  • Kommentar:
    • Das Personal hat große Erfahrung im Umgang mit der Betroffenengruppe. 

Erhebung der Daten

  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
  • Datum der Datenerhebung 04.05.2017
  • Erheber (Institution) Tourismusakademie Brandenburg

Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“ Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“

Gut zu wissen:

  • Es gibt viele Informationen über dieses Angebot. Sie sind leicht zu verstehen. Es gibt viele gute Bilder in den Informationen. Sie erklären vieles.
  • Ihnen wird alles in Ruhe erklärt und gezeigt. Sie können Fragen stellen.
  • Weitere Informationen:
    • Die Führung durch die Handweberei wird einfach erklärt
    • Es gibt viele Schautafeln, Werkzeug und Material zum anfassen
    • Die Einführung in das Weberhandwerk wird von erfahrenen Fachleuten erklärt  

Das können wir noch für Sie tun:

  • Möchten Sie Tipps haben für Ausflüge ohne Barrieren? Wir haben Ideen für Sie.
  • Kommen Sie mit dem Zug? Oder mit dem Bus? Wir haben Vorschläge für Sie.
  • Weitere Informationen: Die Mitarbeiter haben über 25 Jahre Erfahrung.Gruppen sollten sich vorher anmelden.

Wer hat diese Informationen gesammelt? Und wann?

  • Experten haben geprüft: Sind die Informationen oben richtig?
  • Erheber (Institution) Tourismusakademie Brandenburg
  • Von wann sind die Informationen? 04.05.2017

Informationen für gehörlose und schwerhörige Gäste Informationen für gehörlose und schwerhörige Gäste

Informationen und Erlebnis

  • Umfassende Angaben über alle Angebote sind schriftlich vorhanden
  • Kommentar
    • Es gibt viele Schautafeln und schriftliche Beschreibungen
    • Das Werkzeug und das Material kann angefasst werden 

Sicherheit

  • Kommentar
    • Das Personal ist jederzeit anwesend, auch in möglichen Gefahrensituationen 

Fachkompetenz/Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.
  • Kommentar:
    • Es liegen langjährige Erfahrungen mit der Betroffenengruppe vor 

Erhebung der Daten

  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
  • Erheber (Institution) Tourismusakademie Brandenburg
  • Datum der Datenerhebung 04.05.2017