Thema: ÜbernachtenZurückThema Vor

Übernachten

Text anhören: Übernachten

Übernachten

Süße Träume im Schloss, auf dem Bauernhof, im Wellness- oder Tagungshotel oder in einer gemütlichen Pension - die Gastgeber in Brandenburg bieten Ihnen eine ungeahnte Vielfalt. Informieren Sie sich hier auch über barrierefreie Angebote für Allergiker! Ein paar erste Anregungen haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengestellt. Weitere Angebote finden Sie bei Suchen & Finden. mehr

Thema: WassererlebnisseZurückThema Vor

Wassererlebnisse

Text anhören: Barrierefreie Wassererlebnisse

Barrierefreie Wassererlebnisse

Einmal selber Kapitän sein oder einfach nur genießen…auf dem Hausboot, im Kanu, auf dem Segelboot, dem Spreewaldkahn oder einem der vielen zugänglichen Fahrgastschiffe in Brandenburg. Mobile Rampen, technische Hilfsmittel und kippsichere Vorkehrungen machen den Zugang zum blauen Nass in Brandenburg möglich. Entdecken auch Sie die unvergessliche Schönheit... mehr

Thema: Essen und TrinkenZurückThema Vor

Essen und Trinken

Text anhören: Essen & Trinken

Essen & Trinken

Die traditionelle Spreewaldgurke, Beelitzer Spargel, fangfrischen Zander oder Wild- und Pilzgerichte- kulinarische Köstlichkeiten und regionale Spezialitäten gibt es in allen Reiseregionen in Brandenburg. Immer mehr Gastronomen haben ihre Einrichtung auf die Bedürfnisse von Gästen mit Mobilitätseinschränkungen angepasst... mehr

Ergebnisliste

SehenswürdigkeitenGlashütte - Scherben bringen Glück!

Glashütte - Scherben bringen Glück!
Telefon
033704-980914


Website  
E-Mail
Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen
1716 wurde die Glasmachersiedlung Glashütte mitten im Baruther Urstromtal gegründet. Einmalig in Europa ist das Museumsdorf. Im Glasmuseum können Besucher ihre eigenen Kunstwerke herstellen, historische Produktionsanlagen besichtigen oder die Glasherstellung in einem modernen Glasofen bestaunen. Die Galerie bietet regelmäßig Kunstausstellungen. Kunsthandwerk, Mode und Antiquitäten finden sich über die Häuser des Denkmalortes verteilt. Skate- und Fahrradverleih sowie ein Biobadeteich sorgen für sportliche Erholung.
 
 
 

Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen  Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen 

  • 4 ausgewiesene Behindertenparkplätze vorhanden
  • Das Museumsdorf ist weitläufig und besteht aus diversen Gebäuden, die jeweils unterschiedliche Bedingungen aufweisen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Gäste mit Mobilitätseinschränkungen zwar recht gut zurecht kommen, eine Begleitperson jedoch von Vorteil ist, da das Gelände teilweise unwegsam ist (z.T. Kopfsteinpflaster/ Rasen) oder kleinere Stufen bewältigt werden müssen (Türschwellen, Bordsteinkanten etc.). Details siehe unten.
  • Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen stufenlos über Rampe zugänglich. Türbreite: 86 cm, Bewegungsfläche vor dem WC: >150 cm x >150 cm, rechts: 0 cm, links: >150 cm x >150 cm. Haltegriffe vorhanden. 

Details

PKW-Stellplätze

  • Anzahl der ausgewiesenen Behindertenparkplätze in der Nähe des Eingangs   4
  • Kommentar   Der offizielle Besucherparkplatz befindet sich einige hundert Meter vor dem Museumsdorf. Direkt auf dem Gelände des Museumsdorfes befinden sich jedoch 4 ausgewiesene Behindertenparkplätze.

Zugang und Wege Innenbereich

  • Zugang stufenlos  
  • Kommentar:   Das Museumsdorf besteht aus diversen Gebäuden, die für Gäste zugänglich sind und jeweils unterschiedliche Bedingungen aufweisen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Gäste mit Mobilitätseinschränkungen zwar recht gut zurecht kommen, eine Begleitperson von Vorteil ist, da das Gelände teilweise unwegsam ist (z.T. Kopfsteinpflaster/ Rasen) oder kleinere Stufen bewältigt werden müssen (Türschwellen, Bordsteinkanten etc.).


    Das "Hauptgebäude" Nr. 21 (Museum, Glasstudio, Information, Ticketverkauf, Glashütte) ist über eine Türschwelle von 3 cm und durch eine Tür mit 105 cm Breite zugänglich. Vom Info-Bereich zum Shop führt der offizielle Weg durch ein Drehkreuz, das Personal öffnet aber gern den stufenlosen Seiteneingang (Tür zweiflüglig zu öffnen, jeweils 71 cm breit).
    Die benachbarte Glashütte ist innen uneben gepflastert, ansonsten aber stufenlos vom Info-Bereich zugänglich. Lediglich das Exponat "Wärmemaschine für die Glasindustrie" ist nur über eine Treppe erreichbar.


    Folgende Gebäude sind stufenlos zugänglich bzw. haben kleinere Türschwellen:
    • Nr. 8b Töpferei und Café "Potteria" (Türbreite 134 cm, grobes Pflaster auf dem Weg zum Eingang; kein eigenes Rolli-WC im Café)
    • Nr. 19a Galerie Packschuppen und kleiner Laden (Türbreite 102 cm, grobes Pflaster auf dem Weg zum Eingang, Schienen im Gebäude-Inneren)
    • Nr. 19b Sonderausstellungen und Veranstaltungsraum, Weinsalon, Wojlog Feines auf Filz (stufenloser Zugang zum Gebäude dank Holzbolhlenweg mit bis zu 10 % Gefälle; Türbreite 103 cm, Zugang zum Weinverkostungsraum und zum Ausstellungsraum nur 76 cm)
    • Nr. 19c Leinenkontor (Tür 104 cm, Türschwelle 4 cm) und Baba-Bär Puppendoktor: stufenloser Zugang durch Leinenkontor
    • Nr. 19d Puppentheater Alte Feuerwehr: knapp 3 cm Türschwelle, Tür 89 cm
    • Nr. 20 Burger-Ausstellungsraum: Haupteingang 18 cm Stufe, Seiteneinang mit Rampe 7%, 4 cm Türschwelle, 100 cm Türbreite
    • die große Veranstaltungshalle ist stufenlos zugänglich, Tür >150 cm
    Diese Gebäude sind größtenteils über Stufen erreichbar:
    • Nr. 2 Seifee: Stufe 6 cm, 
    • Nr. 3 Ros(t)ige Zeiten Bordsteinkante 8 cm und Türschwelle 6 cm, 
    • Nr. 3a Glaskunst: Bordsteinkante und Türschwelle innen 8 cm, Glas-Panoptikum im 1. OG nur über eine Treppe erreichbar
    • Nr. 3b Albertine, Schokoladen: die Treppe kann über ein kurzes abschüssiges Rasenstück umfahren werden; Bordsteinkante 8 cm, Türschwelle innen 7 cm
    • Nr 4a Hüttenwerk 4, Konsum, Kunstglaserei Glasag, Kräuterladen: Zugang über mehrere Stufen
    • Nr. 20 Glasbläserei: Türschwellen 4 cm und 5cm, Tür 120 cm
    • Nr. 20a Wunderkammer Gemeinschaftshaus (4 Stufen + Türschwelle, im Sommer Seiteneingang mit Hilfe nutzbar)
    • Nr. 20b Dorfschmiede: 2 Stufen à 20 cm und 16 cm, Tür 93 cm




Zugang und Wege Außenbereich

  • stufenlose Wegeführung möglich  
  • Wegebeschaffenheit:   Das Gelände des Museumsdorfes ist weitläufig und z.T. etwas unwegsam. Zwar sind Treppen und abschüssige Geländeteile dank gut gemachter Holzbohlenwege oder alternativer Wegeführungen vermeidbar, doch gibt es auf dem historischen Gelände immer mal wieder Kopfsteinpflaster, Bordsteinkanten oder Wegestrecken mit Rasenbelag zu überwinden.
    Eine Begleitperson als Schiebehilfe ist für Gäste im Rollstuhl empfehlenswert.
  • Tür lässt sich mit Euro-Toilettenschlüssel öffnen  
  • Durchgangsbreite der Tür zum Sanitärraum   87 cm

Gästetoilette

  • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge   87 cm
  • Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf  
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch   > 150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch   > 150 cm
  • Tiefe der Unterfahrbarkeit des Waschtischs (in Höhe von 67 cm)   20 cm
  • Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche) vom Fußboden aus   85 cm
  • im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch  
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken   > 150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken   > 150 cm
  • Länge der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken   > 150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken   > 150 cm
  • Haltegriffe neben dem WC rechts und links vorhanden  
  • Höhe (Oberkante) der Haltegriffe   85 cm
  • Hinausragen der Haltegriffe über die WC-Beckenvorderkante   15 cm
  • Abstand der Haltegriffe voneinander   75 cm
  • linker Haltegriff hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar  
  • Sitzhöhe des WC-Beckens (Oberkante WC-Brille)   48 cm
  • Notruf vorhanden  
  • Kommentar:    Das WC befindet sich im Gebäude J hinter der alten Schmiede.
    Als Notruf steht ein Festnetz-Telefon zur Verfügung.

Zugang zu Tagungs- und Veranstaltungsräumen

  • Zugang Stufenlos  
  • Durchgangsbreite der Eingangstür   > 150 cm
  • Kommentar:    Die große Veranstaltungshalle ist stufenlos zugänglich.

Erhebung der Daten

  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten  
  • Datum der Datenerhebung  
  • Erheber (Institution)