Zurück zur Liste

Industriekultur Sehenswürdigkeiten Besucherzentrum IBA-Terrassen

Besucherzentrum IBA-Terrassen
Seestraße 100
1983 Großräschen
Telefon

035753-26111

http:/​/​www.​iba-terrassen.​de
info@​iba-terrassen.​de
Besucherzentrum IBA-Terrassen -  Freizeit Rollstuhlfahrer Besucherzentrum IBA-Terrassen - Freizeit Sehbehindert Besucherzentrum IBA-Terrassen - Freizeit geistig behindert

Am Rande des ehemaligen Tagebaus Meuro, eingebettet in eine Landschaft zwischen Seebrücke, Weinberg und Victoriahöhe, befinden sich die IBA-Terrassen. Ihre ungewöhnliche Gestalt aus drei durch Terrassen verbundenen Gebäudewürfeln hat der Architekt Ferdinand Heide (Frankfurt am Main) entworfen. Sie beherbergen das Besucherzentrum Lausitzer Seenland.

Ein Café & Restaurant im mediterranen Stil, interessante Ausstellungen, der Reiseveranstalter "iba-tours" und Veranstaltungsräumlichkeiten für Anlässe jeder Art laden zu einem Besuch auf den IBA-Terrassen ein.

Öffnungszeiten

25.03.2016 - 31.10.2016
Mittwoch 12:00h - 16:00h
Donnerstag 12:00h - 16:00h
Freitag 12:00h - 16:00h
Samstag 10:00h - 16:00h
Sonntag/Ferien 10:00h - 16:00h

Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen

Kurz-Beschreibung

  • Kurzbeschreibung ergänzend 2 ausgewiesene Behindertenparkplätze vorhanden. Zugang Innenbereich: stufenlos.
    Wegebeschaffenheit Außenbereich: Terrassen sind betoniert und eben.
    Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen stufenlos erreichbar. Türbreite: 93cm, Bewegungsfläche vor dem WC: 125cm x 94cm, rechts: 111cm x >150cm, links: 32cm x >150cm, Haltegriffe vorhanden.
    Tagungs- bzw. Veranstaltungsräume über Aufzug erreichbar.

    Die 3 Häuser des Besucherzentrums sind durch Terrassen miteinander verbunden (Haus 1: Haupteingang, Ausstellung; Haus 2: Ausstellung; Haus 3: Veranstaltungsraum, Aufzug vom Terrassen- zum Straßenniveau)
    Der Zugang zum Haupteingang Haus 1 erfolgt über eine steile Rampe, evtl. Hilfsperson erforderlich.
    Im Haus 3 ist alternativ ein Zugang mit Aufzug möglich, eine Stufe von 5cm ist zu überwinden.
    Die Häuser 1-3 sind ebenerdig und stufenlos miteinander verbunden, Ausstellung und Veranstaltungsraum für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen gut nutzbar
    Im Außengelände des Besucherzentrums vor Haus 1 befindet sich die Seebrücke, die nur über Treppen bzw. sehr steile Rampen (gleiche Steigung wie die Treppen) zugänglich ist. Zugang ohne Hilfsperson nicht erlaubt.


PKW-Stellplätze

  • Anzahl der ausgewiesenen Behindertenparkplätze in der Nähe des Eingangs 2
  • Kommentar

    Die 3 Häuser des Besucherzentrums sind durch Terrassen miteinander verbunden (Haus 1: Café; Haus 2: Ausstellung; Haus 3 Veranstaltungsraum, Aufzug vom Terrassen- zum Straßenniveau)

    Der Zugang zum Haus 1, 2 und 3 erfolgt über eine steile Rampe, evtl. Hilfsperson erforderlich.

    Im Haus 3 ist alternativ ein Zugang mit Aufzug möglich, eine Stufe von 5cm ist zu überwinden.

    Die Häuser 1-3 sind ebenerdig und stufenlos miteinander verbunden, Ausstellung und Veranstaltungsraum für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen gut nutzbar

    Im Außengelände des Besucherzentrums vor Haus 1 befindet sich die Seebrücke, die nur über Treppen bzw. sehr steile Rampen (gleiche Steigung wie die Treppen) zugänglich ist. Zugang ohne Hilfsperson nicht erlaubt.


Zugang und Wege Innenbereich

  • über Rampe
  • Durchgangsbreite der Eingangstür 151 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen 151 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Flure und Durchgänge 151 cm
  • Kommentar: Für das Gefälle der Rampe vom Straßen- zum Terrassenniveau (Haus 1) ist evtl. eine Hilfsperson nötig. Der Zugang zu Haus 3 erfolgt vom Straßenniveau ohne Gefälle, Breite der Eingangstür= 103cm, eine Stufe 5cm.

Zugang und Wege Außenbereich

  • stufenlose Wegeführung möglich
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen 151 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Flure und Durchgänge 151 cm
  • Wegebeschaffenheit:

    Stufenlose Wegeführung möglich

    Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen > 150 cm

    Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Flure und Durchgänge > 150cm

    Wegebeschaffenheit: Terrassen sind betoniert und eben / Wirtschaftsweg Schottergranulat

    Im Außengelände des Besucherzentrums vor Haus 1 befindet sich die Seebrücke, die nur über Treppen bzw. sehr steile Rampen (gleiche Steigung wie die Treppen) zugänglich ist. Zugang ohne Hilfsperson nicht erlaubt.


  • Kommentar: (Durchgang zwischen den 3 Häusern). Im Außengelände des Besucherzentrums vor Haus 1 befindet sich die Seebrücke, die nur über Treppen bzw. sehr steile Rampen (gleiche Steigung wie die Treppen) zugänglich ist. Zugang ohne Hilfsperson nicht erlaubt.

Aufzug

  • Anzahl der Stufe(n) 1
  • Gesamthöhe der Stufe 5 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge 90 cm
  • Breite der Aufzugstür 90 cm
  • Längenmaß der Aufzugskabine: 140 cm
  • Breite der Aufzugskabine 110 cm
  • unterste Höhe der Bedienelemente 94 cm
  • Längenmaß der Bewegungsfläche vor dem Aufzug 151 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem Aufzug 151 cm
  • Kommentar Zugang vom Terrassenniveau stufenlos; Zugang vom Straßenniveau über 1 Stufe in Höhe von 5cm. Der Aufzug in Haus 3 verbindet Straßenniveau (Eingang Haus 3) mit Terrassenniveau (Veranstaltungsraum, Übergang zu den Häusern 1 und 2).

Gästetoilette

  • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge 93 cm
  • Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch 125 cm
  • Tiefe der Unterfahrbarkeit des Waschtischs (in Höhe von 67 cm) 30 cm
  • Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche) vom Fußboden aus 86 cm
  • im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken 125 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken 94 cm
  • Länge der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken 151 cm
  • Breite der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken 111 cm
  • Länge der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken 151 cm
  • Breite der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken 32 cm
  • Haltegriffe neben dem WC rechts und links vorhanden
  • Höhe (Oberkante) der Haltegriffe 88 cm
  • Hinausragen der Haltegriffe über die WC-Beckenvorderkante 15 cm
  • Abstand der Haltegriffe voneinander 72 cm
  • Beide Haltegriffe hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
  • Sitzhöhe des WC-Beckens (Oberkante WC-Brille) 47 cm
  • Notruf vorhanden
  • Kommentar: Gästetoilette Haus 1 Cafe (Öffnungszeiten siehe www.cafe-an-den-iba-terrassen.de)

Zugang zu Tagungs- und Veranstaltungsräumen

  • Zugang über Aufzug oder sonstiges technisches Hilfsmittel

Fachkompetenz/Service

  • Es gibt Mitarbeiter im Betrieb, die für die Zielgruppe geschult sind.
  • Kommentar:

Erhebung der Daten

  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
  • Datum der Datenerhebung 26.08.2014
  • Erheber (Institution) Tourismusverband Niederlausitz e.V.
  • Erheber (Institution) Tourismusverband Niederlausitz

Informationen für blinde und sehbehinderte Gäste Informationen für blinde und sehbehinderte Gäste

Kurz-Beschreibung

  • Kurzbeschreibung ergänzend

Information und Erlebnis

  • Kommentar

Wege und Sicherheit

  • Aufzüge haben akustische Ansage und Tasten in Braille- oder erhabener Pyramidenschrift
  • Kommentar

Fachkompetenz/Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Blindenführhunde sind erlaubt
  • Kommentar:

Erhebung der Daten

  • Erheber (Institution) Tourismusakademie Brandenburg und Tourismusverband Niederlausitz
  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
  • Datum der Datenerhebung 26.08.2014
  • Erheber (Institution) Tourismusverband Niederlausitz

Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“ Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“

Kurz-Beschreibung

  • Kurzbeschreibung ergänzend

Gut zu wissen:

  • Es gibt viele Informationen über dieses Angebot. Sie sind leicht zu verstehen. Es gibt viele gute Bilder in den Informationen. Sie erklären vieles.
  • Ihnen wird alles in Ruhe erklärt und gezeigt. Sie können Fragen stellen.
  • Weitere Informationen:
    • Es gibt Informationen für Kinder. 

Wer hat diese Informationen gesammelt? Und wann?

  • Experten haben geprüft: Sind die Informationen oben richtig?
  • Erheber (Institution) Tourismusverband Niederlausitz
  • Von wann sind die Informationen? 30.08.2011