Zurück zur Liste

Industriekultur Sehenswürdigkeiten Besucherzentrum IBA-Terrassen

Besucherzentrum IBA-Terrassen
Seestraße 100
01983 Großräschen
Besucherzentrum IBA-Terrassen -  Freizeit Rollstuhlfahrer Besucherzentrum IBA-Terrassen - Freizeit Sehbehindert Besucherzentrum IBA-Terrassen - Freizeit geistig behindert

Am Rande des ehemaligen Tagebaus Meuro, eingebettet in eine Landschaft zwischen Seebrücke, Weinberg und Victoriahöhe, befinden sich die IBA-Terrassen. Ihre ungewöhnliche Gestalt aus drei durch Terrassen verbundenen Gebäudewürfeln hat der Architekt Ferdinand Heide (Frankfurt am Main) entworfen. Sie beherbergen das Besucherzentrum Lausitzer Seenland.
Ausstellung „IBA meets IBA“
Die Ausstellung gewährt Ihnen einen Einblick in den 100-jährigen Erfahrungsschatz verschiedener Internationaler Bauausstellungen (IBA). Sie thematisiert eine der herausragenden nationalen Leistungen der Baukultur. Vom Informations- und Ausstellungszentrum der IBA Fürst-Pückler-Land 2000-2010 hat sich das Haus zum heutigen Besucherzentrum entwickelt.  Die IBA versuchte als „Werkstatt für neue Landschaften“, die durch den Braunkohletagebau großflächig zerstörte Landschaft mit einem riesigen Gestaltungspotenzial zu begreifen.
 
Neben dem atemberaubenden Blick in die ehemalige Tagebaulandschaft und den in Flutung befindlichen Großräschener See bekommen Sie im Besucherzentrum alle wichtigen Informationen über den Landschaftswandel im Lausitzer Seenland und können sich einen Überblick über aktuelle touristische und kulturelle Angebote verschaffen. 

Ein Café & Restaurant im mediterranen Stil, der Reiseveranstalter "iba-tours" und Veranstaltungsräumlichkeiten für Anlässe jeder Art laden zu einem Besuch auf den IBA-Terrassen ein.

Führungen für Fachbesucher sind auf Anfrage möglich. Bitte wenden Sie sich an das IBA-Studierhaus unter Tel. 035753-37018.
Tipp: Führungen durch den Weinberg an den IBA-Terrassen mit Weinprobe werden auf Anfrage für Gruppen ab 12 Personen angeboten. 

Öffnungszeiten

Neue Öffnungszeiten ab 14.04.2017

14.04.2017 - 31.10.2017
Mittwoch 12:00h - 16:00h
Donnerstag 12:00h - 16:00h
Freitag 12:00h - 16:00h
Samstag 10:00h - 16:00h
Sonntag/Ferien 10:00h - 16:00h

Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen

Kurz-Beschreibung

  • Kurzbeschreibung ergänzend 2 ausgewiesene Behindertenparkplätze vorhanden. Zugang Innenbereich: stufenlos.
    Wegebeschaffenheit Außenbereich: Terrassen sind betoniert und eben.
    Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen stufenlos erreichbar. Türbreite: 93cm, Bewegungsfläche vor dem WC: 125cm x 94cm, rechts: 111cm x >150cm, links: 32cm x >150cm, Haltegriffe vorhanden.
    Tagungs- bzw. Veranstaltungsräume über Aufzug erreichbar.

    Die 3 Häuser des Besucherzentrums sind durch Terrassen miteinander verbunden (Haus 1: Haupteingang, Ausstellung; Haus 2: Ausstellung; Haus 3: Veranstaltungsraum, Aufzug vom Terrassen- zum Straßenniveau)
    Der Zugang zum Haupteingang Haus 1 erfolgt über eine steile Rampe, evtl. Hilfsperson erforderlich.
    Im Haus 3 ist alternativ ein Zugang mit Aufzug möglich, eine Stufe von 5cm ist zu überwinden.
    Die Häuser 1-3 sind ebenerdig und stufenlos miteinander verbunden, Ausstellung und Veranstaltungsraum für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen gut nutzbar
    Im Außengelände des Besucherzentrums vor Haus 1 befindet sich die Seebrücke, die nur über Treppen bzw. sehr steile Rampen (gleiche Steigung wie die Treppen) zugänglich ist. Zugang ohne Hilfsperson nicht erlaubt.


PKW-Stellplätze

  • Anzahl der ausgewiesenen Behindertenparkplätze in der Nähe des Eingangs 2
  • Kommentar

    Die 3 Häuser des Besucherzentrums sind durch Terrassen miteinander verbunden (Haus 1: Café; Haus 2: Ausstellung; Haus 3 Veranstaltungsraum, Aufzug vom Terrassen- zum Straßenniveau)

    Der Zugang zum Haus 1, 2 und 3 erfolgt über eine steile Rampe, evtl. Hilfsperson erforderlich.

    Im Haus 3 ist alternativ ein Zugang mit Aufzug möglich, eine Stufe von 5cm ist zu überwinden.

    Die Häuser 1-3 sind ebenerdig und stufenlos miteinander verbunden, Ausstellung und Veranstaltungsraum für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen gut nutzbar

    Im Außengelände des Besucherzentrums vor Haus 1 befindet sich die Seebrücke, die nur über Treppen bzw. sehr steile Rampen (gleiche Steigung wie die Treppen) zugänglich ist. Zugang ohne Hilfsperson nicht erlaubt.


Zugang und Wege Innenbereich

  • über Rampe
  • Durchgangsbreite der Eingangstür 151 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen 151 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Flure und Durchgänge 151 cm
  • Kommentar: Für das Gefälle der Rampe vom Straßen- zum Terrassenniveau (Haus 1) ist evtl. eine Hilfsperson nötig. Der Zugang zu Haus 3 erfolgt vom Straßenniveau ohne Gefälle, Breite der Eingangstür= 103cm, eine Stufe 5cm.

Zugang und Wege Außenbereich

  • stufenlose Wegeführung möglich
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen 151 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Flure und Durchgänge 151 cm
  • Wegebeschaffenheit:

    Stufenlose Wegeführung möglich

    Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen > 150 cm

    Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Flure und Durchgänge > 150cm

    Wegebeschaffenheit: Terrassen sind betoniert und eben / Wirtschaftsweg Schottergranulat

    Im Außengelände des Besucherzentrums vor Haus 1 befindet sich die Seebrücke, die nur über Treppen bzw. sehr steile Rampen (gleiche Steigung wie die Treppen) zugänglich ist. Zugang ohne Hilfsperson nicht erlaubt.


  • Kommentar: (Durchgang zwischen den 3 Häusern). Im Außengelände des Besucherzentrums vor Haus 1 befindet sich die Seebrücke, die nur über Treppen bzw. sehr steile Rampen (gleiche Steigung wie die Treppen) zugänglich ist. Zugang ohne Hilfsperson nicht erlaubt.

Aufzug

  • Anzahl der Stufe(n) 1
  • Gesamthöhe der Stufe 5 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge 90 cm
  • Breite der Aufzugstür 90 cm
  • Längenmaß der Aufzugskabine: 140 cm
  • Breite der Aufzugskabine 110 cm
  • unterste Höhe der Bedienelemente 94 cm
  • Längenmaß der Bewegungsfläche vor dem Aufzug 151 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem Aufzug 151 cm
  • Kommentar Zugang vom Terrassenniveau stufenlos; Zugang vom Straßenniveau über 1 Stufe in Höhe von 5cm. Der Aufzug in Haus 3 verbindet Straßenniveau (Eingang Haus 3) mit Terrassenniveau (Veranstaltungsraum, Übergang zu den Häusern 1 und 2).

Gästetoilette

  • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge 93 cm
  • Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch 125 cm
  • Tiefe der Unterfahrbarkeit des Waschtischs (in Höhe von 67 cm) 30 cm
  • Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche) vom Fußboden aus 86 cm
  • im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken 125 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken 94 cm
  • Länge der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken 151 cm
  • Breite der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken 111 cm
  • Länge der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken 151 cm
  • Breite der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken 32 cm
  • Haltegriffe neben dem WC rechts und links vorhanden
  • Höhe (Oberkante) der Haltegriffe 88 cm
  • Hinausragen der Haltegriffe über die WC-Beckenvorderkante 15 cm
  • Abstand der Haltegriffe voneinander 72 cm
  • Beide Haltegriffe hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
  • Sitzhöhe des WC-Beckens (Oberkante WC-Brille) 47 cm
  • Notruf vorhanden
  • Kommentar: Gästetoilette Haus 1 Cafe (Öffnungszeiten siehe www.cafe-an-den-iba-terrassen.de)

Zugang zu Tagungs- und Veranstaltungsräumen

  • Zugang über Aufzug oder sonstiges technisches Hilfsmittel

Fachkompetenz/Service

  • Es gibt Mitarbeiter im Betrieb, die für die Zielgruppe geschult sind.
  • Kommentar:

Erhebung der Daten

  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
  • Datum der Datenerhebung 26.08.2014
  • Erheber (Institution) Tourismusverband Niederlausitz e.V.
  • Erheber (Institution) Tourismusverband Niederlausitz

Informationen für blinde und sehbehinderte Gäste Informationen für blinde und sehbehinderte Gäste

Kurz-Beschreibung

  • Kurzbeschreibung ergänzend

Information und Erlebnis

  • Kommentar

Wege und Sicherheit

  • Aufzüge haben akustische Ansage und Tasten in Braille- oder erhabener Pyramidenschrift
  • Kommentar

Fachkompetenz/Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Blindenführhunde sind erlaubt
  • Kommentar:

Erhebung der Daten

  • Erheber (Institution) Tourismusakademie Brandenburg und Tourismusverband Niederlausitz
  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
  • Datum der Datenerhebung 26.08.2014
  • Erheber (Institution) Tourismusverband Niederlausitz

Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“ Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“

Kurz-Beschreibung

  • Kurzbeschreibung ergänzend

Gut zu wissen:

  • Es gibt viele Informationen über dieses Angebot. Sie sind leicht zu verstehen. Es gibt viele gute Bilder in den Informationen. Sie erklären vieles.
  • Ihnen wird alles in Ruhe erklärt und gezeigt. Sie können Fragen stellen.
  • Weitere Informationen:
    • Es gibt Informationen für Kinder. 

Wer hat diese Informationen gesammelt? Und wann?

  • Experten haben geprüft: Sind die Informationen oben richtig?
  • Erheber (Institution) Tourismusverband Niederlausitz
  • Von wann sind die Informationen? 30.08.2011