Zurück zur Liste

Museen Industriekultur Ofen- und Keramikmuseum Velten

Wilhelmstraße 32
16727 Velten
Telefon

03304-31760

www.​okmhb.​de/​
info@​ofenmuseum-velten.​de
Ofen- und Keramikmuseum Velten - Freizeit Rollstuhlfahrer

Das im Jahre 1905 gegründete Ofen- und Keramikmuseum Velten zeigt auf ca. 900 qm im Dachgeschoss der Ofenfabrik Schmidt-Lehmann die Kunst- und Technikgeschichte des Wärmespenders. Es gibt einen Einblick in die Keramik der Region mit Fokus auf das erste Drittel des 20. Jahrhunderts, u.a. Steingutfabriken Velten-Vordamm mit den Bauhäuslern Burri und Bogler, Hael, W. E. Schade u.a. sowie einer über 500 Objekte zählenden Sammlung an Hedwig Bollhagen Keramiken, vornehmlich Serienproduktion. Als Ausgangs- und Endpunkt der Deutschen Tonstraße bewahrt, erforscht und vermittelt das Veltener Ofen- und Keramikmuseum (OKM) das keramische Erbe der Mark Brandenburg.
Jeden Samstag um 15 Uhr gibt es Highlightführungen durch das ​Ofen- und Keramikmuseum Velten und das benachbarte Hedwig Bollhagen Museum.

Öffnungszeiten

Dienstag 11:00h - 17:00h
Mittwoch 11:00h - 17:00h
Donnerstag 11:00h - 17:00h
Freitag 11:00h - 17:00h
Karfreitag geschlossen
Heiligabend geschlossen
Erster Weihnachtsfeiertag geschlossen
Silvester geschlossen
Neujahr geschlossen
01.09.2017 - 20.04.2018
Samstag 13:00h - 17:00h
Sonntag 13:00h - 17:00h

Neue Öffnungszeiten ab 21.04.2018

21.04.2018 - 31.08.2018
Samstag 11:00h - 17:00h
Sonntag 11:00h - 17:00h

Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen Informationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen

Kurz-Beschreibung

  • Ein ausgewiesener Behindertenparkplatz vorhanden
  • Zugang Innenbereich: stufenlos über Aufzug
  • Wegebeschaffenheit Außenbereich: ebene Ziegelsteine
  • Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen im benachbarten Hedwig-Bollhagen-Museum stufenlos erreichbar. Türbreite: 94 cm, Bewegungsfläche vor dem WC: >150 cm x >150 cm, rechts: 100 cm x >150 cm, links: >150 cm x >150 cm, beidseitig Haltegriffe vorhanden
Besonderheiten:
  • Eine Führung durch das Museum wird angeboten

PKW-Stellplätze

  • Anzahl der ausgewiesenen Behindertenparkplätze in der Nähe des Eingangs 1
  • Kommentar Es gibt einen ausgewiesenen Behindertenparkplatz auf dem Gelände des Museums, in der Nähe des Eingangs.

Zugang und Wege Innenbereich

  • Zugang stufenlos
  • über Aufzug oder sonstiges technisches Hilfsmittel
  • Durchgangsbreite der Eingangstür 151 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen 151 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Flure und Durchgänge 123 cm

Rezeption

  • Kommentar Die Höhe des Rezeptionscounters beträgt 89 cm. Sitzmöglichkeiten sind vorhanden.

Zugang und Wege Außenbereich

  • stufenlose Wegeführung möglich
  • über Aufzug oder sonstiges technisches Hilfsmittel
  • Durchgangsbreite der Eingangstür 130 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen 92 cm
  • Wegebeschaffenheit: glatte, ebene Ziegelsteine
  • Kommentar: Eine Stufe am Eingang (Höhe 7 cm) kann mithilfe einer Rampe überwunden werden.

Aufzug

  • Zugang stufenlos
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge 92 cm
  • Breite der Aufzugstür 144 cm
  • Längenmaß der Aufzugskabine: 151 cm
  • Breite der Aufzugskabine 151 cm
  • unterste Höhe der Bedienelemente 109 cm
  • oberste Höhe der Bedienelemente 145 cm
  • Längenmaß der Bewegungsfläche vor dem Aufzug >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem Aufzug >150 cm
  • Kommentar Der Aufzug kann nur in Begleitung durch das Personal genutzt werden. Hierfür bitte im Keramikladen melden.

Gästetoilette

  • Durchgangsbreite der Tür zum Sanitärraum 94 cm
  • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge 139 cm
  • Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf
  • Tür schlägt in den Sanitärraum auf, beeinflusst die Bewegungsflächen aber nicht
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch >150 cm
  • Tiefe der Unterfahrbarkeit des Waschtischs (in Höhe von 67 cm) 33 cm
  • Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche) vom Fußboden aus 79 cm
  • im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch
  • Länge der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken >150 cm
  • Länge der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken 100 cm
  • Länge der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken >150 cm
  • Breite der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken >150 cm
  • keine Haltegriffe neben dem WC vorhanden
  • Haltegriffe neben dem WC rechts und links vorhanden
  • Höhe (Oberkante) der Haltegriffe 75 cm
  • Hinausragen der Haltegriffe über die WC-Beckenvorderkante 15 cm
  • Abstand der Haltegriffe voneinander 70 cm
  • Beide Haltegriffe hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
  • Sitzhöhe des WC-Beckens (Oberkante WC-Brille) 48 cm
  • Notruf vorhanden
  • kein Notruf vorhanden
  • Kommentar:
    • Ein Behinderten-WC befindet sich im Ofen- und Keramikmuseum, hier sind allerdings keine Haltegriffe vorhanden. Die hier aufgeführten Daten beziehen sich auf das WC im unmittelbar benachbarten Hedwig-Bollhagen-Museum, was bessere bauliche Bedinungen bietet.
    • Die Bewegungsfläche rechts neben dem WC ist durch einen Mülleimer von 100 cm auf 75 cm Breite eingeschränkt.

Fachkompetenz/Service

  • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
  • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.
  • Kommentar: Der Bahnhof ist ca. 5 Minuten entfernt.

Erhebung der Daten

  • Erheber (Institution) Tourismusverband Ruppiner Land
  • Datum der Datenerhebung 22.09.2017
  • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten